Auf gepackten Kisten

@ctmagazin | Blog

KWA 10 heißt das Projekt, in das alle Heise-Mitarbeiter eingespannt sind, und das dafür sorgt, dass derzeit viel Chaos auf den Fluren herrscht.

"Ihr wisst noch nichts?" Anfang März hatte Redaktionsassistent Martin mal wieder im Internet-Ressort vorbeigeschaut, sich auf dem Ressortsofa breit gemacht und ein wichtiges Gesicht aufgesetzt – immer ein untrügliches Zeichen dafür, dass er eine interessante Geschichte im Schlepptau hatte, denn Martin ist häufig besser über Interna auf dem Laufenden als die hochvernetzten Redakteure. "Wir werden alle unseren Arbeitsplatz verlieren."

Er sollte Recht behalten. Wer im September an der Helstorfer Straße 7 vorbeischauen wird, wird dort keine c't und keine Heise Medien Gruppe mehr vorfinden. Der Grund dafür liegt in einem Projekt, das hier im Hause nur noch als KWA 10 abgekürzt wird. Es steht für die neue Adresse des Verlags, Karl-Wiechert-Allee 10. Am 25. Juli soll der letzte Mitarbeiter umgezogen sein.

Innerhalb von knapp vier Monaten musste also das Gebäude, das ursprünglich eine Versicherung beherbergte und einige Jahre leer stand, für die Belange einer Verlagsgruppe mit mehreren Fachzeitschriften sowie einem Telefonbuchverlag hergerichtet werden. Mehr als 400 Mitarbeiter müssen (zum Teil sind sie es schon) mitsamt ihren Büchern, Akten, Bürounterlagen und Testequipment ebenso umziehen wie die EDV – aber bitte ohne Unterbrechungen im Betrieb, was alles andere als einfach ist, zum Beispiel bei der Redaktion einer IT-Zeitschrift, die zweiwöchentlich erscheint und bei der täglich Dutzende Testgeräte eintreffen.

Für etliche c't-Redakteure bedeutete der Umzug bislang vor allem: aussortieren. Redaktionelle Arbeit verführt dazu, im Laufe der Zeit Geräte und Medien zu horten: Wer weiß, ob man das gut geschriebene Perl-Manual von 2002 nicht noch einmal benötigt? Und vielleicht kann man die fünf Jahre alte Grafikkarte ja noch irgendwie verbauen? Wohl dem, der in der Vergangenheit durch hausinterne Umzüge gezwungen war, sich von derartigen Altlasten zu trennen. Alle anderen waren jetzt aufgerufen, auszumisten, was dazu führte, dass sich vor einigen Büros kubikmeterweise Bücher, Hardware und andere Altlasten türmten – siehe Fotogalerie.

So ein Umzug gestattet noch viele weitere interessante Einblicke in die Arbeit bei c't und der Heise Medien Gruppe insgesamt. Deshalb will ich dieses Blog und den Umzug als Gelegenheit nutzen, um ein wenig aus dem Nähkästchen zu plaudern sowie die Redaktion und den Verlag näher vorzustellen.

Kommentare

Infos zum Artikel

8Kommentare
Kommentare lesen (8 Beiträge)
  1. Avatar
  2. Avatar
  3. Avatar
Anzeige

Anzeige

Anzeige