Die Neuerungen von Linux 2.6.34

Trends & News | Kernel-Log

Zwei neue Dateisysteme, bessere Unterstützung für Stromspartechniken moderner Hardware und viele frische oder erweiterte Treiber sind nur einige von hunderten von Neuerungen, die die Kernel-Version 2.6.34 auszeichnen.

Linus Torvalds hat die Version 2.6.34 des Linux-Kernels freigegeben. Genau wie die vor knapp drei Monaten veröffentlichte Version 2.6.33 und deren Vorgänger bringt auch der neuste aus dem Hauptentwicklungszweig von Linux hervorgegangene Kernel wieder zahlreiche Verbesserungen an der Kernel-Infrastruktur und enthält hunderte neuer oder überarbeitete Treiber.

So bringt Linux 2.6.34 Unterstützung für zwei neue Dateisysteme mit und kann mit einigen noch jungen oder erst in naher Zukunft erwarteten Grafikchips umgehen. Verschiedene neue Techniken sollen zudem den Datendurchsatz bei der Kommunikation von virtualisierten Gastsystemen mit der Außenwelt steigern. Zudem gab es mehrere Verbesserungen, durch die die Stromsparmechanismen moderner Hardware besser unter Linux arbeiten.

Das folgende Kernel-Log bietet einen Überblick über diese und viele weitere Neuerungen von Linux 2.6.34. Die sind letzten Endes für alle Linux-Anwender von Bedeutung, da zukünftige Linux-Distributionen auf den Kernel 2.6.34 oder dessen Nachfolger aufsetzen werden und so für eine Verbreitung der Verbesserungen sorgen.

Am Ende des Artikels wagen wir dann noch einen Ausblick auf die Neuerungen, die einige Entwickler zur Aufnahme bei Linux 2.6.35 vorbereitet haben.

Forum zum Thema

Kommentare

Anzeige