Bildungsnetz

Symbian-3-Smartphones in Eduroam-WLANs einbinden

Eduroam-Internetzugänge sind in europäischen Bildungseinrichtungen der Standard. Das System hat zum Ziel, dass Studenten an allen angeschlossenen Einrichtungen unkompliziert ins Netz kommen. Androiden und iPhones finden ohne Probleme Anschluss – Symbian-3-Geräte hingegen nehmen die angebotenen Zertifikate erst nach einigen Überzeugungskünsten entgegen.

Eduroam-Netze sind eine feine Sache: An einer Uni anmelden, an allen angeschlossenen Unis surfen. Android, iOS und Windows Phone nehmen bereitwillig Verbindung zu Eduroam-Netzen auf: Eine kurze Frage, ob man dem vom Server präsentierten Zertifikat vertrauen will, und schwupps, man ist drin. Symbian3 sperrt sich hingegen bei WLAN-Verbindungen gegen Zertifikate, deren Zertifizierungspfad es nicht überprüfen kann: Kein Einlass ohne zugehöriges Stammzertifikat. Sicherheitstechnisch gesehen handelt Nokias mobiles Betriebssystem durchaus korrekt; in der Praxis macht es viel Arbeit, ein Symbian-3-Smartphone zur erfolgreichen Anmeldung zu überreden.

Auch in einigen Firmennetzen kommen Authentifizierungssysteme nach Eduroam-Vorbild zum Einsatz; man erkennt sie daran, dass sie Gastzugänge mit Eintagskennwörtern über einen Radius-Server bereitstellen. Die im Folgenden beschriebenen Schritte zum Log-on sind weitgehend dieselben; Unterschiede gibt es meist nur beim Stammzertifikat und dem Benutzernamen.

Forum zum Thema

Infos zum Artikel

Kapitel
  1. Bildungsnetz
  2. Stammbaum installieren
  3. Endspurt
Anzeige

Anzeige

Anzeige