Bürotafeln

All-in-One-PCs für den Firmeneinsatz

Test & Kaufberatung | Test

Die schlanken, im Monitorgehäuse integrierten Rechner von Lenovo und MSI belegen im Vergleich zu herkömmlichen PCs weniger wertvollen Büroplatz und verringern das Kabelgewirr hinter dem Schreibtisch.

Abgesehen von iMacs gehören All-in-One-PCs in Firmen bislang zu den Exoten. Hersteller wie Acer, Asus, Dell, HP, Lenovo und MSI wollen dies ändern und bieten solche Geräte verstärkt für kleinere und mittlere Unternehmen an. Denkbare Einsatzgebiete sind der Empfangsbereich in Arztpraxen, der Einsatz als Quasi-Schreibmaschine für einfache Büroaufgaben oder auch die Steuerung von Maschinen per Touchscreen.

Lenovo stattet den ThinkCentre Edge 91z mit dem Quad-Core-Prozessor Core i5-2400S aus. Diese sparsame „S“-Version der Intel-CPUs hat eine Thermal Design Power (TDP) von lediglich 65 Watt, arbeitet aber auch bloß mit einer Taktfrequenz von 2,5 GHz. Per Turbo Boost taktet sie bei Teillast bis auf 3,3 GHz hoch. Eine Festplatte mit 500 GByte Speicherkapazität, 4 GByte Arbeitsspeicher und ein DVD-Brenner komplettieren das Innenleben. Das spiegelnde 21,5-Zoll-Display zeigt Full-HD-Auflösung. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Bürotafeln

1,49 €*

c't 10/2012, Seite 62 (ca. 2 redaktionelle Seiten)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau
  1. Anschluss für Oldies
  2. Fazit

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Infos zum Artikel

Kapitel
  1. Anschluss für Oldies
  2. Fazit
0Kommentare
Kommentieren
Kommentar verfassen
Anzeige

Anzeige

Anzeige