Fenster statt Kacheln

Windows 8 ohne Metro betreiben

Praxis & Tipps | Praxis

Kaum eine Neuerung an Windows 8 birgt mehr Diskussionsstoff als das neue Kachel-Design. Es ist zwar für Tablets gedacht, aber auch auf herkömmlichen Desktop-PCs und Notebooks allgegenwärtig, unter anderem, weil Microsoft das Startmenü durch die gekachelte Startseite ersetzt hat. Doch nach ein paar Handgriffen fühlt sich Windows 8 fast wie sein Vorgänger an – und kann trotzdem mehr.

Wer Windows 8 auf das Kachel-Design reduziert, tut ihm unrecht: Schließlich ist es nicht nur für Tablets optimiert, sondern bietet auch auf herkömmlichen Desktop-PCs diverse Vorteile. Dazu gehört etwa das schnellere Starten, USB 3.0, verbesserte Multi-Monitor-Unterstützung, die Storage Spaces zum leichten Zusammenfügen mehrerer Festplatten zu einer riesigen, das Booten aus einer VHD-Datei, der eingebaute Virenscanner, das Einbinden von ISO-Abbildern, der per Windows+X erreichbare Schnellzugriff auf diverse Systemfunktionen und die nachinstallierbaren Sprachen. Die Pro-Version bietet darüber hinaus auch noch die Virtualisierung mit Hyper-V. Diese Neuerungen verlieren jedoch an Reiz, wenn man sich die ganze Zeit über die mit dem Kachel-Design verbundenen ständigen zwangsweisen Wechsel zwischen zwei Design-, Bedien- und Anwendungskonzepten ärgert. Das muss aber nicht sein: Ein Open-Source-Programm und ein paar Handgriffe reichen, damit Windows 8 auch auf herkömmlichen PCs Spaß macht.

Schaltzentrale

Die zentrale Schaltstelle zum Starten von Programmen war bislang das Startmenü, welches Windows 8 durch die Kachel-Startseite ersetzt. Als Ersatz bieten sich Programme an, die ein alternatives Startmenü in der Taskleiste anzeigen. Die meisten sind allerdings wie Pegtops „Pstart“ oder die „Portable Apps Suite“ dafür gedacht, Programme von einem USB-Stick zu starten. Sie ersetzen auch kein vorhandenes Startmenü, sondern erzeugen ein weiteres üblicherweise im Infobereich der Taskleiste. Es gibt aber auch schon welche, die ausdrücklich für Windows 8 angepriesen werden, etwa „ViStart“, „Start8“ oder „Start Button 8“. Wirklich überzeugt hat uns bislang allerdings nur „Classic Shell“ (siehe c’t-Link am Ende des Artikels). ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Fenster statt Kacheln

1,49 €*

c't 23/2012, Seite 98 (ca. 2 redaktionelle Seiten)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau
  1. Schaltzentrale
  2. Handauflegen
  3. Lock-Screen

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

weiterführende Links

Anzeige