Test & Kaufberatung | Spielekritik

Raum für Vollendung

Videospiele protzen oft mit toller Grafik, bombastischem Sound und spannenden Abenteuern. Aber je mehr sie ihre Geschichten mit hochauflösenden Texturen auskleiden, desto weniger Platz lassen sie dem Spieler, Leerräume mit der eigenen Fantasie zu füllen. Giant Sparrow erhebt hingegen die Unfertigkeit zum obersten Gebot und zeigt dem Spieler in The Unfinished Swan zunächst nur einen weißen Bildschirm. Auf Knopfdruck kann man schwarze Farbkleckse verschießen, die in der Umgebung zerplatzen und so Wände, Treppen und Zäune zum Vorschein kommen lassen. In der Rolle des Jungen Monroe soll der Spieler in der Märchenwelt den Fußabdrücken eines Schwans nachjagen, den seine verstorbene Mutter gemalt, aber nie vollendet hat. ...

Grand Theft NES

Seit 2002 arbeitete Programmierer und Designer Brian Provinciano an Retro City Rampage. Es ist eine Liebeserklärung an die Pop-Kultur und die Videospiele der 80er und 90er Jahre im Gewand der ersten Grand-Theft-Auto-Teile, heruntergetrimmt auf die Grafik des Nintendo Entertainment System. Der Spieler hilft als Kleinkrimineller dem Joker-Verschnitt Jester auf ironische Weise dabei, die Stadt Theftropolis in Angst und Schrecken zu versetzen. ...

Spiele-Notizen

Die Gruppe Utah Game Forge von der Universität Utah hat das kostenlose Horror-Spiel Erie mit Hilfe der Unreal Engine 3 für Windows veröffentlicht. Der Spieler soll als Mitarbeiter des Roten Kreuzes im Jahre 1966 die unheimlichen Geschehnisse nach einem Reaktorunglück am Lake Erie erforschen – düstere Atmosphäre im Stil von Amnesia.

Microsoft hat das Menü der Xbox 360 an die Kacheloberfläche von Windows 8 angepasst und den Internet Explorer für die Konsole veröffentlicht. Allerdings können nur Gold-Abonnenten den Browser nutzen.

Nach fünfeinhalb Jahren hat Sony die PS3-Unterstützung des Projektes Folding@Home der Stanford Universität beendet. Die Anwendung „Life with Playstation“ ist seit dem Firmware-Update 4.30 nicht mehr verfügbar. 15 Millionen Nutzer hätten den Forschern über 100 Millionen Rechenstunden zur Verfügung gestellt. Gründe für die Einstellung nannte das Unternehmen nicht.

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links

Infos zum Artikel

0Kommentare
Kommentieren
Kommentar verfassen
Anzeige

Anzeige

weiterführende Links
  1. Zu diesem Artikel hat die Redaktion noch folgendes zusammengestellt:

    Links (1)

Anzeige