Archiv-NAS

Infortrend EonNAS Pro 500 mit OpenSolaris

Test & Kaufberatung | Test

Professionelle Technik zum kleinen Preis: Das verspricht Infortrend für sein EonNAS Pro 500. Mit Datendeduplizierung, Snapshots und speziellen Archivierungsfunktionen will es eine Alternative zu teuren Fileservern zu sein.

Kleine Speicherboxen mit Netzwerkanschluss können zwar nicht mit ausgewachsenen Servern konkurrieren, stellen aber auf recht einfache und günstige Art Speicherplatz im Netz bereit. Dieser kann dann von mehreren Anwendern gleichzeitig und mit unterschiedlichen Zugriffsrechten genutzt werden. Um die Kosten niedrig zu halten, bieten die Hersteller solche Geräte normalerweise mit vorinstalliertem Linux an. Nur selten fällt die Wahl auf OpenSolaris. Dabei ist Solaris ein bewährtes Server-Betriebssystem, das dank seines Dateisystems ZFS gleich mehrere Vorteile für den Fileserver-Einsatz bietet.

ZFS verwaltet den Speicherplatz von Festplatten in Speicherpools. Das Zusammenfassen mehrerer Platten zu einem RAID-Array samt Anlegen eines Dateisystems und Einbinden in den Verzeichnisbaum erfordert kein Hantieren mit Partitionen oder Volumes: Fügt man eine neue Platte hinzu, steht der neue Speicherplatz dem Dateisystem sofort zur Verfügung. Dazu integriert ZFS Funktionen für Datensicherheit. Fehler im Dateisystem und solche, die schon bei der Datenübertragung übers Netzwerkkabel auftreten können, werden anhand von Prüfsummen automatisch erkannt und korrigiert. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Archiv-NAS

1,49 €*

c't 24/2012, Seite 70 (ca. 1 redaktionelle Seite)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau
  1. Für Backup und Archiv
  2. Fazit

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Infos zum Artikel

Kapitel
  1. Für Backup und Archiv
  2. Fazit
0Kommentare
Kommentieren
Kommentar verfassen
Anzeige

Anzeige

Anzeige