Gekapert

Seltsame Zufälle und eine tote Telefonleitung

Wissen | Vorsicht, Kunde

Ärger mit dem Telefonanschluss gibt es gewöhnlich nur, wenn Änderungen anstehen. Mitunter führen aber auch seltsame Zufälle zum Abschalten einer Leitung – und dann ist es manchmal gar nicht so leicht, wieder Anschluss zu finden.

Der Betrieb von Jörg H. aus Düsseldorf ist ein Traditionsunternehmen. Der Steinmetz und Bildhauer betreibt sein Geschäft bereits in der zweiten Generation; seit 1951 ist auch das Betriebsgelände in Familienbesitz. Auf dem Grundstück befinden sich die Werkstatt, das Ausstellungsgelände und das Wohnhaus der Familie. Seit vielen Jahren sind Betrieb und Privathaushalt über einen ISDN-Anschluss von Vodafone unter mehreren Rufnummern erreichbar.

Auch die Internet-Anbindung läuft über Vodafone: Ein DSL-16000-Zugang öffnet Jörg H. ein Fenster ins World Wide Web, sein Betrieb begnügt sich notgedrungen mit einem DSL-1000-Anschluss. Natürlich hätte er gerne eine schnellere Internet-Leitung für die Firma, doch eine entsprechende Anfrage wurde von Vodafone negativ beschieden. So begnügten sich Jörg H. und seine Mitarbeiter mit dem, was halt an Bandbreite aus der vorhandenen Leitung herauszuholen war. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Gekapert

1,49 €*

c't 25/2012, Seite 70 (ca. 2 redaktionelle Seiten)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau
  1. Besuch vom Techniker
  2. Leitung tot
  3. First-Aid-Fähnchen
  4. Bestandsaufnahme
  5. Nachgefragt

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Infos zum Artikel

Kapitel
  1. Besuch vom Techniker
  2. Leitung tot
  3. First-Aid-Fähnchen
  4. Bestandsaufnahme
  5. Nachgefragt
0Kommentare
Kommentieren
Kommentar verfassen
Anzeige

Anzeige

Anzeige