c't 26/12, S. 68 (erschienen am )

Report | Internet-Regulierung

Netz-Kontrolleure

Internetregulierung vs. User-Freiheit vs. Netzbetreiber-Freiheit

Die großen Netzbetreiber möchten mehr Geld verdienen. Staaten wünschen sich mehr Einfluss auf Inhalte und Konnektivität im Internet. Wieder andere wollen einfach alles so regulieren, wie es früher im Telefonnetz schon mal vereinbart wurde. Durch die World Conference on International Telecommunications (WCIT) drohen entscheidende Änderungen: Für die User könnte dann Internet nicht gleich Internet sein, der Internet-Zugang je nach Betreiber und Bezahlung in unterschiedliche Netzwelten führen.

Anzeige
zur c't App im App Store

Die App ist GRATIS im iTunes App Store, bei Google Play oder bei Amazon erhältlich und enthält eine c't-Ausgabe sowie ein c't-Sonderheft als kostenlose Leseprobe.

Plus-Abonnenten lesen c't mit ihren Abo-Zugangsdaten ohne Mehrkosten auf dem Tablet.

Ubuntu 14.10 Utopic Unicorn heise open Im Test: Ubuntu 14.10 Auf den ersten Blick gleicht Ubuntu 14.10 der Vorversion. Unter der Haube gibt es aber einige Neuerungen wie den Umstieg auf Systemd.

OpenWRT würfelt IPv6-Präfixe heise Netze OpenWRT würfelt IPv6-Präfixe Obwohl noch kein großer Internet-Provider derzeit IPv6 an Privatkunden verteilt, sorgen sich schon Datenschützer und Surfer um die Privatsphäre. Der gewiefte IPv6-Pionier verschleiert seine Identität mit OpenWRT, das IPv6-Netzwerkpräfixe per Zufall auswählt und einrichtet.