Im Auge der Maus

Computermäuse laden Schädlinge aus dem Netz nach

Trends & News | c't deckt auf

Kaum sichtbare Mini-Codes auf präparierten Mauspads aktivieren in scheinbar harmlosen optischen Computermäusen eine Spionagefunktion. Ein c’t-Test deckt auf, ob die eigene Maus betroffen ist.

Über erste Angriffe auf PCs mit einer trojanischen Maus berichtete c’t bereits vor knapp drei Jahren [1]. Eine herkömmliche Maus wurde im Inneren mit zusätzlicher Elektronik ausgestattet. Sobald sie an einen PC gesteckt wurde, fungierte sie zusätzlich als Tastatur-Controller und „tippte“ heimlich Befehle ein, um Exploits zu installieren. Mit derart präparierten Mäusen versuchten verschiedene Geheimdienste beispielsweise Hersteller militärischer Produkte auszuspähen. Durch diese Angriffe aufgeschreckt, gingen Sicherheitsverantwortliche in Unternehmen dazu über, nicht nur USB-Sticks genauer unter die Lupe zu nehmen, sondern auch Computer-Mäuse. Wie üblich hat dabei nun ein Katz-und-Maus-Spiel begonnen, in dessen Folge sich die Spione immer neue Tricks ausdenken. Auf einen davon stießen die Kollegen von c’t Hacks beim Basteln.

Eigentlich wollten die Kollegen nur eruieren, ob sich für ausgediente optische Mäuse noch eine neue Verwendung finden ließe. Klemmt man beispielsweise einen Arduino unter Umgehung der USB-Schnittstelle direkt an den Maussensor, so lassen sich die Bewegungsdaten für die X- und Y-Richtung auslesen. Der Roboter des c’t-Bot-Projekts nutzt diese Methode zur Verbesserung seiner Odometriedaten. Der vielfach in Logitech-Mäusen verbaute Foto-Sensor ADNS-2610 des Herstellers Avago hat 18 × 18 Pixel, ist also eine kleine Kamera, die mehr als 1000-mal pro Sekunde die Oberfläche eines Mauspads oder der Tischplatte fotografiert. Durch Vergleich der Bilder und spezielle Algorithmen (optischer Fluss) ermittelt der Sensor die Bewegungsrichtung und Geschwindigkeit. Praktischerweise kann man die einzelnen Pixeldaten byteweise als sechsbittige Grauwerte aus dem Sensor auslesen, wenn man an USB vorbei direkt mit dem Sensor spricht. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Im Auge der Maus

1,49 €*

c't 08/2014, Seite 68 (ca. 2 redaktionelle Seiten)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau
  1. Geisterhand
  2. Spurensuche
  3. Selbsttest

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Kommentare

Infos zum Artikel

Kapitel
  1. Geisterhand
  2. Spurensuche
  3. Selbsttest
24Kommentare
Kommentare lesen (24 Beiträge)
  1. Avatar
  2. Avatar
  3. Avatar
Anzeige

Anzeige

Anzeige