Papierlos im Büro

Geschäftsleben auf digitalen Workflow umstellen – ein Selbstversuch

Praxis & Tipps | Praxis

Ein papierloses Büro erleichtert den Umgang mit Kunden, Rechnungen und Posteingang. Mit der passenden Software, Hardware und einem durchdachten Ablagesystem gelingt der Umstieg sogar stressfrei.

Der Umstieg aufs papierlose Büro hat sich für unser kleines Start-up gleich in mehrfacher Hinsicht gelohnt. Wir sparen Zeit, natürlich Papier und vor allem viel Ärger beim Suchen nach Dokumenten. Dabei waren wir überrascht, wie leicht uns der Verzicht aufs Gedruckte gefallen ist – und im Prinzip reichen dafür ein handelsüblicher Scanner, ein Kugelschreiber und ein gutes Dokumentenmanagementsystem völlig aus.

Auf dem Weg zu einer schnellen, zuverlässigen und vor allem rechtstechnisch sicheren Lösung haben wir aber viel experimentieren müssen. Unser Konzept für einen Workflow zur digitalen Ablage eignet sich vor allem für kleinere Unternehmen, Start-ups und Ein-Mann-Betriebe. Man kann sie aber im Prinzip auch ohne Problem auf den privaten Bereich übertragen. In diesem Fall sollte man sich allerdings genau überlegen, welche der Anschaffungen aus unseren Vorschlägen sich wirklich lohnen; wer nur drei, vier Rechnungen pro Woche bekommt, dem reicht als Scanner ja vielleicht auch ein Handy und eine Scanner-App. Einen ausführlichen Artikel zum papierlosen Workflow im privaten Bereich gab es bereits in c’t 5/14 ab Seite 70. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Papierlos im Büro

1,49 €*

c't 07/2015, Seite 130 (ca. 4 redaktionelle Seiten)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau
  1. Warum ein digitales Büro?
  2. Was darf weggeworfen werden?
  3. Wo speichern?
  4. Vorbereitung für den digitalen Workflow
  5. Eingang neuer Dokumente
  6. Backup und Postausgang
  7. Fazit

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Kommentare

Kommentare lesen (119 Beiträge)

Infos zum Artikel

Kapitel
  1. Warum ein digitales Büro?
  2. Was darf weggeworfen werden?
  3. Wo speichern?
  4. Vorbereitung für den digitalen Workflow
  5. Eingang neuer Dokumente
  6. Backup und Postausgang
  7. Fazit
119Kommentare
Kommentare lesen (119 Beiträge)
  1. Avatar
  2. Avatar
  3. Avatar
Anzeige

Anzeige

Artikel zum Thema
Anzeige