Volle Kontrolle

Android rooten und Custom-ROMs aufspielen

Praxis & Tipps | Praxis

Man muss ein Android-Gerät nicht rooten, um es produktiv einzusetzen. Aber eine Menge nützlicher Dinge werden erst mit Root-Rechten möglich – oder mit einem Custom-ROM, einer Android-Version, die nicht vom Gerätehersteller stammt.

Root ist bei Android ungefähr das, was der Administrator unter Windows ist: Nur mit Root-Rechten hat man volle Kontrolle über das Android-System, kann auf den gesamten Speicher zugreifen, Komplett-Backups erstellen, versehentlich gelöschte Dateien wiederherstellen oder Bloatware – überflüssige, vorinstallierte Apps – deinstallieren. Mit einem Custom-ROM machen Sie sich komplett unabhängig von der Update- und System-verfrickel-Strategie des Herstellers und können sogar Google aussperren.

Video: Nachgehakt

Standardmäßig haben lediglich einige wenige System-Bestandteile Root-Rechte. Damit Apps mit Root-Privilegien laufen dürfen, muss ein Kommandozeilenprogrämmchen namens Su ins System implantiert werden, das einer laufenden App Root-Rechte verschafft. Wenn eine App Root-Rechte anfordert, muss der Anwender in einem Dialog zustimmen – das verhindert, dass sich Schadsoftware heimlich Root-Privilegien verschafft. Apps wie SuperSU oder Superuser bieten weitergehende Verwaltungsfunktionen und erlauben es beispielsweise, Apps versehentlich gewährte Root-Rechte wieder zu entziehen. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Volle Kontrolle

1,49 €*

c't 02/2016, Seite 76 (ca. 2 redaktionelle Seiten)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau
  1. Rooten
  2. Custom-ROMs
  3. Rooten und Custom-ROMs: Wie es geht

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

weiterführende Links

Weitere Bilder

  • Dank Root-Rechten kann das Xposed-Modul Power Nap Apps die Hintergrundaktivitäten von Apps im Standby abschalten. Das spart Strom, aber der Wecker weckt dann auch nicht mehr ...

Kommentare

Infos zum Artikel

Artikelstrecke
Kapitel
  1. Rooten
  2. Custom-ROMs
  3. Rooten und Custom-ROMs: Wie es geht
3Kommentare
Kommentare lesen (3 Beiträge)
  1. Avatar
  2. Avatar
  3. Avatar
Anzeige
Bilder
Videos

Anzeige

weiterführende Links
  1. Zu diesem Artikel hat die Redaktion noch folgendes zusammengestellt:

    Links (3)

Artikel zum Thema
Anzeige