Android geht fensterln

Remix OS macht Android Desktop-tauglich

Test & Kaufberatung | Test

Die Android-Variante Remix OS 2.0 für PCs lässt mehrere Apps gleichzeitig in Fenstern laufen. Das macht die Arbeit mit Android deutlich produktiver.

Kann man mit einem Android-Gerät ähnlich produktiv wie mit einem PC arbeiten, wenn man es mit Tastatur, Maus und einem externen Bildschirm ausstattet? Nicht wirklich: Die Bedienkonzepte von Android taugen nur bedingt für große Displays, Tastatur- und Mausbedienung. Das chinesische Unternehmen Jide, gegründet von drei Ex-Google-Mitarbeitern, hat daher eine für den Desktop-Einsatz optimierte Android-Variante entwickelt.

Remix OS für PCs kann mehrere Apps gleichzeitig in Fenstern ausführen. Das Umschalten zwischen den Apps erfolgt wie gewohnt mit der Maus, über eine Taskleiste am unteren Bildschirmrand oder mit Alt+Tab. Der Launcher links unten in der Ecke zeigt auf Mausklick die installierten Apps an. Rechts unten findet man ein paar Statusinformationen und kann die Android-typische Benachrichtigungsleiste öffnen, die am rechten Bildschirmrand eingeblendet wird. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Android geht fensterln

1,49 €*

c't 03/2016, Seite 50 (ca. 1 redaktionelle Seite)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau
  1. Und die Apps?

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Infos zum Artikel

Kapitel
  1. Und die Apps?
0Kommentare
Kommentieren
Kommentar verfassen
Anzeige

Anzeige

Artikel zum Thema
Anzeige