Daten aus einer Hand

Blog-System und Social-Media-Verteiler Known

Praxis & Tipps | Praxis

Fotos bei Flickr, Links bei Twitter und Gemütszustände bei Facebook – im Netz sind die eigenen Inhalte wild verteilt. Schließt ein Service unerwartet, ist alles weg. Mit der Open-Source-Lösung Known bündeln Sie Inhalte auf Ihrer eigenen Plattform und versenden von dort Kopien in die sozialen Netzwerke.

Alles im Web ist flüchtig: Tweets ertrinken im reißenden Nachrichtenstrom von Twitter und Status-Updates versenden sich im Rauschen von Facebook. Die Entwickler Ben Werdmüller und Erin Jo Richey kennen das Problem – und bieten mit Known eine Lösung an, die als zentraler Speicherort und Verteiler dient. Mit dem Content-Management-System stellen Sie Texte, Status-Updates und Fotos auf Ihrem eigenen Server ein und verteilen sie über die Programmierschnittstellen (API) in soziale Netzwerke. Fotos gelangen so zu Flickr und das Status-Update zu Twitter und Facebook. Die Inhalte lassen sich an einen, keinen oder gleich an mehrere Dienste schicken – das vereinfacht sogenanntes Cross-Publishing und spart Arbeit, denn Sie müssen jeden Eintrag nur einmal anlegen.

Mit POSSE setzt Known ein Prinzip des IndieWeb um: „Publish (on your) Own Site, Syndicate Elsewhere“, also „Publiziere auf deiner eigenen Website und verbreite anderswo“. Sie erreichen Ihre Leser, wo immer die auch sind, und bleiben im Besitz Ihrer Inhalte. Leider sieht Known derzeit noch keine Funktion vor, bereits vor der eigenen Installation abgesetzte Inhalte aus den Netzwerken abzusaugen und zu speichern.

Known eignet sich nicht nur als Sammlung von Social-Media-Posts: Mit dem CMS können sich auch Gruppen organisieren. Das kann ein Krökel-Verein sein oder etwa eine Lerngruppe, die sich gemeinsam durchs Abitur paukt. Laut Betreibern kommt Known bereits am MIT als Lernplattform zum Einsatz. Mit Known können Sie aber auch einfach nur bloggen. ...

Known und das IndieWeb

Die Idee des IndieWeb ist ein offenes Internet, in dem sich die Nutzer über ihre eigenen Plattformen vernetzen. Known setzt wichtige Prinzipien dieser Idee um: Der Besitzer behält die Kontrolle über seine persönlichen Inhalte – soziale Medien und andere Web-Dienste erhalten nur eine zusätzliche Kopie. Zwar sind Facebook, Twitter & Co. öffentlich zugänglich, doch deren Betreiber entscheiden, welche Inhalte in Ordnung sind und welche nicht. Known ermutigt die Nutzer, eigene Seiten samt persönlicher Domain zu betreiben – das macht unabhängig und fördert die Dezentralisierung im Web.

Der HTML-Code der Known-Webseiten ist mit Mikroformaten wie h-card und h-entry strukturiert. So können andere Dienste die Inhalte leichter erfassen und nutzen, weil etwa Titel und Autor eines Artikels eindeutig gekennzeichnet sind. Der HTML-Code fungiert so als eine Art offenes API, über das sich Informationen problemlos abfragen und nutzen lassen.

Eine englischsprachige Einführung mit weiteren Details zum IndieWeb liefert die Website indiewebify.me. Sie erklärt Schritt für Schritt, wie sich Nutzer unabhängiger machen und ihre Websites technisch anpassen. Die Konzepte sind allesamt nicht in Stein gemeißelt; Entwickler, Designer und Interessierte können sich einmischen und mitmachen. Eine gute Anlaufstelle ist das IndieWebCamp: indiewebcamp.com.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Daten aus einer Hand

1,49 €*

c't 05/2016, Seite 166 (ca. 3 redaktionelle Seiten)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau
  1. Leicht loslegen
  2. Selbst ist der Hoster
  3. Die Verbindung steht
  4. Nur für Mitglieder
  5. Import, Export, Updates
  6. Zukunftsmusik
  7. Known und das IndieWeb

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

weiterführende Links

Infos zum Artikel

Kapitel
  1. Leicht loslegen
  2. Selbst ist der Hoster
  3. Die Verbindung steht
  4. Nur für Mitglieder
  5. Import, Export, Updates
  6. Zukunftsmusik
  7. Known und das IndieWeb
0Kommentare
Kommentieren
Kommentar verfassen
Anzeige
weiterführende Links
  1. Zu diesem Artikel hat die Redaktion noch folgendes zusammengestellt:

    Links (6)

Anzeige