Virtuelle LAN-Party

Netzwerkspiele im VPN

Artikel aus c't 22/2002, S. 218 (kav)

Ein Virtual Private Network verbindet externe Mitarbeiter über das Internet mit ihrem Firmen-Netzwerk und verschlüsselt dabei sensible Geschäftsdaten. Aber nach Feierabend lässt sich die Technik natürlich auch für weniger ernsthafte Anwendungen wie Netzwerkspiele einsetzen.

Mit dem Linux-Tool bcrelay funktionieren LAN-Spiele, die ihren Server via IP-Broadcasts ausfindig machen, auch in einem VPN.

bcrelay.c  Der Australier Luc Richards hat diesen Quellcode in einer Internet-Newsgroup als Open Source veröffentlicht.
bcrelay  Das Binary ist für libc5 kompiliert und funktioniert auch mit fli4l.
bcrelay-l6  bcrelay für libc6


Im allgemeinen ist für das Verständnis und die Inbetriebnahme der Software der dazu in c't veröffentlichte Artikel Voraussetzung. Wir können keine Hilfestellung geben, wenn der entsprechende Artikel beim Anwender nicht bekannt ist.

Download aller Dateien zu diesem Artikel
0222-218.tgz

Anzeige