Daniel Düsentrieb

C#, Java, C++ und Delphi im Effizienztest, Teil 2

Artikel aus c't 21/03, S. 222 (hos)

Während es im ersten Teil dieses Artikels um rein Prozedurales ging, wird es nun - absichtlich - ausgesprochen objektlastig. Können C# und Java hier die Vorteile ausspielen, die sie mit ihrem von vornherein auf Objektorientiertheit ausgelegten Design haben müssten?

Das Archiv sollte mit einem Werkzeug ausgepackt werden, das die Verzeichnisstruktur erhält. Die entstehenden Ordner enthalten alle Quelltext- und Projektdateien sowie die ausführbaren Programme.
Darin gibt es jeweils einen Unterordner für C# mit .NET 1.0 (C#), C# mit .NET 1.1 (C# 2003), Microsoft Visual C++ (CPP V7), Borland C++Builder (BCB V6), Java 1.4.2 (Java) und Delphi (Delphi 7).

Verzeichnis \ListList\*  "objektverarbeitende" Version von ListList
Verzeichnis \ListList OOP\*  objektorientierte Version von ListList

Im allgemeinen ist für das Verständnis und die Inbetriebnahme der Software der dazu in c't veröffentlichte Artikel Voraussetzung. Wir können keine Hilfestellung geben, wenn der entsprechende Artikel beim Anwender nicht bekannt ist.

Download aller Dateien zu diesem Artikel
0321-222.zip

Anzeige