AGP-Grafikkarte und PCI-SCSI-Hostadapter kollidieren

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Auf meinem Asus-P5A-Mainboard kann ich meinen Dawi-SCSI-Hostadapter nicht im PCI-Slot 1 neben meiner AGP-Grafikkarte betreiben. Erst wenn ich einen anderen Steckplatz verwende, läuft mein System störungsfrei. Sollte es bei PCI-Steckkarten nicht egal sein, welchen Steckplatz ich benutze?
In der Theorie ja, in der Praxis leider nicht immer. Bei Ihrem Mainboard teilt sich der AGP- einen Interrupt mit dem ersten PCI-Steckplatz, genau wie der vierte mit dem fünften PCI-Steckplatz. Das funktioniert nur, sofern beide Karten und deren Treiber die gemeinsame Verwendung des Interrupts (Interrupt-Sharing) unterstützen. Der PCI-Bus kennt nur vier Interrupts (Int A, B, C, D), die sich alle PCI-Geräte teilen müssen. Neben den PCI-Steckplätzen zählen hierzu auch der AGP-Steckplatz und manche auf dem Mainboard integrierte Komponenten (SCSI-Hostadapter, Onboard-Grafik oder -Soundkarte). Bei Intel-Chipsätzen hängt auch die USB-Schnittstelle am PCI-Bus. Das Mainboard-Design legt die Interrupts für die Komponenten und Steckplätze fest. Die entsprechende Dokumentation finden Sie meist auf den Web-Seiten des Mainboard-Herstellers. Bei Asus steht sie unter http://www.asuscom.de/de/support/techmain/FAQ/mobo_cpu/faq016_pci_int.htm. (Manfred Bertuch/svs)

Infos zum Artikel

Anzeige

Anzeige

Anzeige