Android-Emulator startet nicht

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Ich fange gerade mit der Android-Programmierung an und habe mir dazu das SDK mit dem Emulator unter Windows 7 installiert. Im SDK habe ich mir ein „Android Virtual Device“ (AVD) angelegt als ein konkretes Gerät, das emuliert wird. Als SDK-Version habe ich 4 ausgewählt (Android 1.6), die Display-Auflösung steht auf default (HVGA) und die virtuelle SD-Karte hat 8 MiB. Wenn ich den Emulator starte, bootet darin Android nicht. Stattdessen erhalte ich die Windows-Meldung, das Programm „emulator.exe“ sei abgestürzt. Woran liegt denn das?

Ich fange gerade mit der Android-Programmierung an und habe mir dazu das SDK mit dem Emulator unter Windows 7 installiert. Im SDK habe ich mir ein „Android Virtual Device“ (AVD) angelegt als ein konkretes Gerät, das emuliert wird. Als SDK-Version habe ich 4 ausgewählt (Android 1.6), die Display-Auflösung steht auf default (HVGA) und die virtuelle SD-Karte hat 8 MiB. Wenn ich den Emulator starte, bootet darin Android nicht. Stattdessen erhalte ich die Windows-Meldung, das Programm „emulator.exe“ sei abgestürzt. Woran liegt denn das?
Vergrößern Der Android-Emulator stürzt ab, wenn die virtuelle SD-Karte genau 8 MByte groß ist.
Das liegt wahrscheinlich an der Größe der SD Card. Virtuelle Karten unter 8 MByte akzeptiert der Emulator nicht und lädt sie deshalb nicht, läuft aber ohne. Beim Laden von genau 8 MByte verschluckt er sich und stürzt ab. Wenn Sie eine größere virtuelle SD-Karte anlegen, sollte es funktionieren. (je)

Infos zum Artikel

0Kommentare
Kommentieren
Kommentar verfassen
Anzeige

Anzeige

Anzeige