Away Mode dank Media Center

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Wenn ich im Media Center von Windows 7 eine TV-Aufnahme programmiert habe, wechselt mein Rechner nicht mehr in den Standby-Modus. Wie kann ich zeitgesteuerte Aufnahmen veranlassen und zwischenzeitlich Strom sparen?

Wenn ich im Media Center von Windows 7 eine TV-Aufnahme programmiert habe, wechselt mein Rechner nicht mehr in den Standby-Modus. Wie kann ich zeitgesteuerte Aufnahmen veranlassen und zwischenzeitlich Strom sparen?
Die Media-Center-Oberfläche von Windows kann das Energiesparen verhindern, damit Streaming Clients – im Microsoft Jargon Media Center Extender genannt – weiterhin Zugriff auf die Medienbibliothek haben. Ihr PC wechselt dann nicht mehr in den Suspend-to-RAM-Modus (ACPI S3) oder in den Ruhezustand (ACPI S5). Stattdessen verwendet Windows nur den sogenannten „Away Mode“ (abwesend). Dieser deaktiviert aber im Wesentlichen nur den Bildschirm und den Audioausgang. Ansonsten läuft der Rechner weiter – also auch alle Lüfter. Auch die elektrische Leistungsaufnahme sinkt nur unwesentlich.
Nach unseren Erfahrungen blockiert Windows die Energiesparfunktionen oft auch dann, wenn man eine TV-Aufnahme programmiert. Wer keinen Media Center Extender betreibt, kann die Standby-Modi aber getrost wieder freigeben – zeitgesteuerte Aufnahmen klappen bei fast allen Rechnern trotzdem. Die Einstellungen für den Away-Modus hat Microsoft bei Windows 7 und seinen Vorgängern recht gut versteckt. Die richtige Anlaufstelle sind die erweiterten Einstellungen des Energiesparplans unter „Hardware und Sound/Energieoptionen/Energiesparplan bearbeiten“ in der Systemsteuerung. Im Abschnitt „Bei der Freigabe von Medien“ der Multimediaeinstellungen können Sie den Wechsel in den Energiesparmodus erlauben. (bbe)

Kommentare

Anzeige