Praxis & Tipps | FAQ

Dieter Brors

LibreOffice

Antworten auf die häufigsten Fragen

Grammatikprüfung nachrüsten

Die Rechtschreibkorrektur von LibreOffice reicht für meine Zwecke nicht aus, da sie nur einzelne Wörter, aber nicht den Kontext prüft. Kann man sie um eine Grammatikprüfung erweitern?

Es gibt eine Extension namens LanguageTool, die LibreOffice und auch OpenOffice um eine Stil- und Grammatikprüfung erweitert. Sie unterstützt zahlreiche Sprachen wie Englisch, Deutsch, Französisch und Polnisch, in denen sie einfache Grammatikfehler wie den falschen Gebrauch von Singular und Plural erkennt, arbeitet aber nicht so zuverlässig wie Microsofts Grammatikprüfung in Word. Die LanguageTool-Extension gibt es auf der LibreOffice-Website im Extensions-Bereich zum Download (siehe c’t-Link).

Online-Hilfe ohne Internet

Die Hilfe-Funktion benötigt eine Online-Verbindung, um Texte aus dem Internet zu laden. Da ich viel unterwegs bin und unter anderem im Zug am Notebook arbeite, kann ich sie nicht aufrufen. Kann man die Hilfe auch lokal installieren?

Das ist möglich, nur liefert das LibreOffice-Team sie nicht im Standardpaket mit. Mit einem zusätzlichen Download, den Sie auf der LibreOffice-Website finden (siehe c’t-Link), können Sie die Hilfetexte nachrüsten.

Datei-History erweitern

Das Datei-Menü von LibreOffice zeigt unter „Zuletzt benutzte Dokumente“ nur zehn Dateien an. Kann ich die Liste ähnlich wie in Word vergrößern? In den Optionen finde ich dafür keine Einstellung.

Die gibt es in der Tat nicht. Man kann die Listengröße aber über einen Eintrag in der Konfigurationsdatei main.xcd anpassen, die sich unterhalb des LibreOffice-Programmverzeichnisses im Ordner share\registry\ befindet und sich mit jedem Editor bearbeiten lässt. Unter Windows 7 und Vista müssen Sie main.xcd zuvor in ein anderes Verzeichnis kopieren und nach dem Ändern mit Administratorrechten in den ursprünglichen Ordner zurückkopieren. Suchen Sie in der Datei den Eintrag PickListSize, dem der Wert 10 zugeordnet ist. Diesen können Sie mit einem beliebigen Wert zwischen 0 und 100 überschreiben. Die Änderung wirkt sich global auf alle Benutzer aus. Noch einfacher funktioniert es mit der OpenOffice-Extension History Master (siehe c’t-Link), die auch in LibreOffice läuft und ein paar Zusatzfunktionen mitbringt, um etwa Listeninhalte zu verschieben.

Texte verformen

Ich möchte in Writer Texte ähnlich wie in Microsofts WordArt verformen und mit Effekten versehen.

Ein solches Werkzeug ist in Writer eingebaut, heißt hier nur Fontwork und lässt sich über eine eigene Symbolleiste aufrufen, die Sie unter Ansicht/Symbolleisten einblenden können. In dieser findet sich links ein Symbol mit dem Buchstaben A, über das Sie die Fontwork Gallery aufrufen können. Dort wählt man einfach den gewünschten Typ aus und gibt seinen Text ein.

Bilder rotieren

Ich habe zahlreiche Fotos in ein Writer-Dokument eingefügt und möchte einige davon um 90 Grad gegen den Uhrzeigersinn vom Quer- ins Hochformat drehen. Im Kontextmenü finde ich dafür aber keine Option. In den Bild-Eigenschaften gibt es nur die Möglichkeit, Bilder horizontal oder vertikal zu spiegeln.

In LibreOffice fehlt ebenso wie in OpenOffice eine Funktion zum Drehen von Bildern. Sie können sich damit behelfen, jedes Bild über die Zwischenablage nach Draw zu kopieren, dort zu drehen und wieder zurück ins Writer-Dokument zu kopieren. Besser ist es jedoch, die Bilder vorher auf Betriebssystemebene oder mit Hilfe eines separaten Bildbearbeitungstools zu drehen, sodass sie korrekt ausgerichtet auf der Festplatte gespeichert werden. Das spart das lästige Hin- und Herkopieren.

Hyperlinks in Calc

In einer Calc-Tabelle habe ich eine Spalte für Weblinks vorgesehen. Nach Eingabe der URL setzt die Autokorrektur-Funktion automatisch den Link, hinterlegt ihn aber mit grauer Farbe. Da nicht die gesamte Zelle, sondern nur der Text eingefärbt wird, sieht das hässlich aus. Außerdem schaffe ich es nicht, die Schriftfarbe der URL zu ändern. Zwar kann ich sie unter Format/Zellen auswählen, die Einstellung wird aber nicht übernommen. Wie kann ich Textfarbe und Zellhintergrund trotzdem einstellen?

Geben Sie die URL nicht direkt ein, sondern tippen den Befehl =HYPERLINK in die Zelle oder die Eingabezeile, gefolgt von der Webadresse in Klammern und Anführungszeichen, also zum Beispiel =HYPERLINK(„http://www.heise.de“). Optional können Sie einen beliebigen Text über den Link legen, den Calc anzeigt, wenn sich der Mauszeiger über der Zelle befindet: =HYPERLINK(„http://www.heise.de“;“heise online“). Fehlt der zweite Parameter, zeigt Calc die URL selbst an. Danach können Sie die Zelle wie jede andere formatieren.

Damit Sie in einer bestehenden Tabelle nicht jeden Eintrag per Hand ändern müssen, können Sie neben der Spalte mit den Links eine neue einfügen und in der ersten Zeile die Hyperlink-Funktion eingeben. Als Parameter setzen Sie einfach die Adresse der Zelle mit der URL, etwa =HYPERLINK(D1). Anschließend selektieren Sie die neue Zelle, positionieren den Mauszeiger an der rechten unteren Ecke und ziehen das Kästchen bei gedrückter linker Maustaste bis zum Ende der Spalte auf. Den Zellbezug in der Hyperlink-Formel passt Calc automatisch an. Danach empfiehlt es sich, die Originalspalte zu verstecken, damit sie nicht stört. Dazu selektiert man sie und klickt im Kontextmenü auf Ausblenden. Wenn der Link nicht anklickbar sein muss, können Sie auch =“www.heise.de“ schreiben oder unter Extras/Autokorrektur im Reiter Optionen den Haken bei „URL erkennen“ wegnehmen.

Makros aufzeichnen

Ich bin von OpenOffice auf LibreOffice umgestiegen und vermisse hier die Möglichkeit, Makros aufzuzeichnen. Im Extras-Menü gibt es unter Makros nur Einträge, um Makros auszuführen und zu verwalten.

Der Makrorecorder ist zwar auch in LibreOffice enthalten, genügt aber nicht den Qualitätsansprüchen der Entwickler. Deshalb haben sie ihn standardmäßig deaktiviert. Sie können ihn aber zum Vorschein holen, wenn Sie in den LibreOffice-Einstellungen unter Allgemein vor der Option „Aktiviere experimentelle (instabile) Funktionen“ ein Häkchen setzen. In den LibreOffice-Anwendungen erscheint dann unter Extras/Makros der Befehl zum Aufzeichnen. (db)

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links

Infos zum Artikel

Kapitel
  1. Grammatikprüfung nachrüsten
  2. Online-Hilfe ohne Internet
  3. Datei-History erweitern
  4. Texte verformen
  5. Bilder rotieren
  6. Hyperlinks in Calc
  7. Makros aufzeichnen
0Kommentare
Kommentieren
Kommentar verfassen
Anzeige

Anzeige

weiterführende Links
  1. Zu diesem Artikel hat die Redaktion noch folgendes zusammengestellt:

    Links (7)

Anzeige