Hybrid-CDs am Mac kopieren

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Ich habe einen Teac-CD-Brenner vom Typ R55S und möchte auf meinem G3-Mac mit der Brennsoftware Toast 4.1.1 eine Hybrid-CD kopieren, die sowohl am Mac als auch am Windows-PC lesbar ist. Das Ergebnis ist aber immer das gleiche: Der PC-Teil ist nicht zu gebrauchen, Windows zeigt als Inhalt der CD-R nur nicht ausführbare Dateien an. Was mache ich falsch?

Ich habe einen Teac-CD-Brenner vom Typ R55S und möchte auf meinem G3-Mac mit der Brennsoftware Toast 4.1.1 eine Hybrid-CD kopieren, die sowohl am Mac als auch am Windows-PC lesbar ist. Das Ergebnis ist aber immer das gleiche: Der PC-Teil ist nicht zu gebrauchen, Windows zeigt als Inhalt der CD-R nur nicht ausführbare Dateien an. Was mache ich falsch?
Das Problem liegt in diesem Fall in der Kombination von Hard- und Software begründet. Um eine Hybrid-CD erfolgreich on-the-fly kopieren zu können, muss der Brenner den so genannten Disc-at-Once-Modus unterstützen. Dies ist bei dem von Ihnen verwendeten Modell in Verbindung mit Toast aber nicht der Fall - obwohl Teac dem CD-R55S auf seiner Website Disk-at-Once-Fähigkeit bescheinigt. Deshalb bleibt nur die Möglichkeit, einen anderen Brenner zu verwenden oder mit Hilfe des Formats ‘Mac/ISO Hybrid’ eine Hybrid-CD von Hand zu erstellen. Für Letzteres müssen Sie allerdings die beiden CD-Sessions auf die Platte umkopieren. Hierzu brauchen Sie neben ausreichend Plattenplatz auch ein Programm, mit dem Sie an den ISO-Teil der CD herankommen, da das Mac OS von sich aus nur den HFS-Teil einer Hybrid-CD anzeigt. Einige CD-ROM-Treiber wie beispielsweise das CD-ROM-Toolkit von FWB bieten als Option das automatische Mounten des ISO-Teils einer Hybrid-CD an. (mst)

Infos zum Artikel

Anzeige

Anzeige

Anzeige