Prozessor-Informationen auslesen

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Wie erfahre ich ohne Aufschrauben die Daten der im PC eingebauten CPU? Ich suche eine Tabelle, aus der ich die kryptische Angabe aus der Windows-Systeminformation über den Computer übersetzt bekomme. Was bedeutet beispielsweise „x86 Family 6 Model 8 Stepping 3“?

Wie erfahre ich ohne Aufschrauben die Daten der im PC eingebauten CPU? Ich suche eine Tabelle, aus der ich die kryptische Angabe aus der Windows-Systeminformation über den Computer übersetzt bekomme. Was bedeutet beispielsweise „x86 Family 6 Model 8 Stepping 3“?
Für diesen Zweck gibt es zahlreiche Software-Tools, etwa auch unser ctP2info (siehe Soft-Link). Die kleinen Programme lesen die CPUID-Register aus und vergleichen die Angaben mit internen Listen. Weil ständig neue Prozessoren auf den Markt kommen, sollte man deshalb älteren Programmen nicht uneingeschränkt vertrauen.

Die CPU-Hersteller bieten eigene Programme zum Download an, die stets aktuell sind, aber auch nur einen Teil der möglichen Informationen liefern. Weitere CPUID-Auslesetools finden Sie unter dem Soft-Link.

Hat man erst einmal den Prozessor-Typ erkannt, finden sich auf den Hersteller-Webseiten weitere Informationen in Datenblättern, „Revision Guides“ oder „Specification Updates“. Intel pflegt noch eine Liste mit den auf dem Prozessorgehäuse angebrachten so genannten S-Spec Codes, die genaue Auskunft über Betriebsspannung und weitere Eigenschaften geben (http://processorfinder.intel.com). Wenn man nicht in den sowohl von AMD als auch Intel veröffentlichten PDF-Dateien nachlesen möchte, hilft auch die Webseite www.sandpile.org mit einer Fülle von Informationen weiter. (ciw)

Infos zum Artikel

Anzeige

Anzeige

Anzeige