Rechtsklick killt Explorer

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Jedes Mal, wenn ich im Explorer mehr als eine Datei markiere und dann mit der rechten Maustaste anklicke, um sie gemeinsam zu öffnen, stürzt der Explorer ab. Woran mag das liegen? Per Eingabetaste werden alle Dateien richtig geöffnet.
Wenn der Explorer bei einem Rechtsklick auf Dateien oder Ordner abschmiert, ist in den allermeisten Fällen eine Erweiterung schuld, die sich in sein Kontextmenü eingeklinkt hat. Geht innerhalb einer solchen Erweiterung etwas schief, reißt sie meist auch den kompletten Explorer mit in den Orkus.

Welche derartigen Erweiterungen auf Ihrem Rechner installiert sind, finden Sie am besten mit dem kostenlosen Microsoft-Utility Autoruns heraus (siehe Soft-Link): Wechseln Sie dort auf die Registerkarte „Explorer“. Verdächtig sind alle Einträge in Kategorien, deren Name mit „ContextMenuHandler“ endet. Mit einem Klick auf das jeweils davor befindliche Häkchen können Sie die Erweiterungen einzeln aus- und einschalten und anschließend sofort überprüfen, ob der Fehler noch auftritt. (hos)

Soft-Link

Infos zum Artikel

Anzeige

Anzeige

Anzeige