Schallmauer am iPhone

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Ich benutze bei meinem iPhone 5 die mitgelieferten Ear Pods und gerne auch den Equalizer in der Stellung „mehr Bass“. Damit empfinde ich den Sound als sehr gut, aber die Lautstärke reicht mir nicht. Steht der Equalizer auf „Aus“, ist es umgekehrt: dünner Sound, aber laut. Auf meinem MacBook habe ich mit denselben Ohrstöpseln diese Probleme nicht.

Wir haben den Pegel an zwei iPhones mit den von Ihnen genannten Einstellungen gemessen: Ohne Equalizer kommen aus dem Kopfhörerausgang 0,54 Volt, in der Stellung „mehr Bass“ sind es nur 0,26 Volt, also weniger als die Hälfte. Es gab dabei keine Unterschiede zwischen iOS 6.0 und 6.0.1. Apple begrenzt hierzulande den Pegel auf dem iPhone aufgrund europäischer Vorschriften, die für das MacBook nicht gelten, deshalb ist es lauter. Übrigens haben wir beim Herumprobieren herausgefunden, dass die Einstellung „Late Night“ genauso laut ist wie mit ausgeschaltetem Equalizer, aber etwas mehr Bässe bringt. Dann fingen die Ear Pods allerdings auch schneller an zu scheppern. (jes)

Artikel kostenlos herunterladen

Infos zum Artikel

0Kommentare
Kommentieren
Kommentar verfassen
Anzeige

Anzeige

Anzeige