Suspend-to-Disk bei Desktop-Macs

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Für den Ruhezustand speichern Desktop-Macs leider den Inhalt des Hauptspeichers nicht auf die Festplatte (suspend-to-Disk), sondern puffern ihn lediglich (suspend-to-RAM). Deshalb kann ich meinen iMac nicht vollständig via Steckerleiste vom Stromnetz trennen. Tragbare Macs mit identischem Betriebssystem kennen jedoch den Disk-Ruhemodus. Lässt sich der nicht irgendwie auf Desktop-Macs transplantieren?

Für den Ruhezustand speichern Desktop-Macs leider den Inhalt des Hauptspeichers nicht auf die Festplatte (suspend-to-Disk), sondern puffern ihn lediglich (suspend-to-RAM). Deshalb kann ich meinen iMac nicht vollständig via Steckerleiste vom Stromnetz trennen. Tragbare Macs mit identischem Betriebssystem kennen jedoch den Disk-Ruhemodus. Lässt sich der nicht irgendwie auf Desktop-Macs transplantieren?
Ruhezustands-Modi für Mac OS X
Wert Funktion
0 Suspend-to-RAM
1 Safe Sleep
3 „Schnelles“ Safe Sleep
5 wie 1, aber für sicheren virtuellen Speicher
7 wie 3, aber für sicheren virtuellen Speicher
Transplantieren ist gar nicht notwendig, es gibt das von Apple werbewirksam als „Safe Sleep“ bezeichnete Suspend-to-Disk auf Desktop-Rechnern auch ohne aufwendige Trickserei. Man muss es lediglich einschalten. Allerdings haben die Apple-Entwickler keine Bedienoberfläche dafür vorgesehen, man muss im Terminal einmalig einen Befehl dafür absetzen:
sudo pmset -a hibernatemode MODUS
Das Wort MODUS müssen Sie durch einen Wert aus der oben stehenden Tabelle ersetzen. Ein Wert von null ist Standard auf Desktops. Bei einem Wert von 1 macht das Mac-System ein Suspend-to-Disk, was – je nach Hauptspeicherausbau – ein paar Sekunden dauert, und schaltet danach den Rechner aus. Anschließend können Sie den Rechner vom Netz trennen. Auch das Aufwachen dauert länger als gewohnt, da der komplette Hauptspeicher wiederhergestellt werden muss.
Die Vorteile beider Modi – schnelles Aufwachen aus dem Ruhezustand und Trennung vom Stromnetz ohne Datenverlust – erreichen Sie, wenn Sie den Wert 3 verwenden: Das System schreibt dann den Inhalt des Hauptspeichers auf die Platte und legt den Rechner schlafen – ohne ihn auszuschalten. Blieb der Rechner während des Schlafs mit dem Stromnetz verbunden, dauert das Aufwachen nur einen Augenblick. Ansonsten muss der Hauptspeicher wie beim Modus 1 restauriert werden.
Die Werte 5 oder 7 müssen Sie verwenden, wenn Sie in den Systemeinstellungen (ab Mac OS X 10.5) den sicheren virtuellen Speicher eingeschaltet haben.
Weil das Setzen des neuen Werts nur mit Administratorrechten funktioniert, steht zu Beginn der Anweisung sudo. Sie müssen mit einem Konto angemeldet sein, das den Rechner verwalten darf, und auf Nachfrage das zugehörige Passwort eingeben.
Ob es ein technisches Problem oder einfach nur Produktpolitik ist, dass Apple Suspend-to-Disk auf Desktop-Macs nicht freigegeben hat, wissen wir nicht. Um auszuschließen, dass Sie bei seinem Einsatz Datenverlust erleiden, sollten Sie auf jeden Fall alle offenen Dokumente sichern, ehe Sie Ihren Mac in den ungewohnten Ruhezustand schicken. (adb)

Kommentare

Infos zum Artikel

2Kommentare
Kommentare lesen (2 Beiträge)
  1. Avatar
  2. Avatar
Anzeige

Anzeige

Anzeige