Und tschüss per Batch

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Ich sichere abends per Batch-Datei (Backup per Knopfdruck, c't 8/03, S. 160) meine Daten auf einen USB-Stick. Das klappt prima, es stört mich nur, dass das Skript den Speicherstöpsel nicht automatisch abmelden kann. Ich könnte sonst den Stick nach getaner Arbeit einfach abziehen.
Das hat uns ebenso gestört. Deshalb haben wir das Tool „DevEject“ geschrieben (Geordneter Rückzug, c't 16/03, S. 208). Es kann etwa anhand des Laufwerkbuchstabens oder der USB-Klassenbezeichnung Geräte aus Batch-Dateien heraus abmelden.

Haben Sie Ihrem USB-Stick beispielsweise den Buchstaben B zugewiesen, melden Sie ihn mit

DevEject -EjectDrive:B

ab. Um alle USB-Massenspeicher abzumelden, genügt

DevEject "-EjectName:USB Mass Storage Device"

Fügen Sie den Dev-Eject-Befehl am Ende Ihrer Batch-Datei ein. (adb)

Infos zum Artikel

Anzeige

Anzeige

Anzeige