Was ist PEG?

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Wie unterscheiden sich PCI Express und PCI Express for Graphics (PEG)?
Ein PEG-Steckplatz ist grundsätzlich eine gewöhnliche PCIe-x16-Steckfassung, jedoch mit kräftigerer Stromversorgung. Gewöhnliche PCIe-Karten dürfen genau wie PCI- oder PCI-X-Karten maximal 25 Watt Leistung aufnehmen, Low-Profile-Karten höchstens 10 Watt. Ein PEG-Slot liefert bis zu 75 Watt, hauptsächlich über die 12-Volt-Leitung.

Über zusätzliche Direktverbindungen zum Netzteil kann eine Grafikkarte aber weitere 75 Watt (6-poliger Steckverbinder) oder weitere 225 Watt (6- und 8-poliger Steckverbinder) ziehen. Neben solchen Karten müssen ein oder zwei Steckplätze frei bleiben, um ausreichende Kühlung zu ermöglichen. Ein PEG-Slot hat zwar immer einen PCIe-x16-Steckverbinder, aber es müssen nicht unbedingt alle Lanes beschaltet sein – beim Einsatz von zwei PEG-Karten auf einem Mainboard sind oft nur x8-x8- oder x4-x16-Kombinationen möglich. (ciw)

Infos zum Artikel

Anzeige

Anzeige

Anzeige