Windows 8: Installations-DVD unter XP erstellen

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Ich habe Microsofts Sonderangebot wahrgenommen und eine Upgrade-Lizenz von Windows 8 Pro für 30 Euro erworben. In c’t 23/12 auf Seite 96 schreiben Sie, dass der Installationsassistent, den man dann herunterlädt, auch eine saubere Installations-DVD erstellen kann. Unter Windows XP fehlt ihm jedoch ein passender Menüpunkt. Stattdessen bietet der Assistent nach den ersten Schritten lediglich an, Windows sofort oder später vom Desktop aus zu installieren.

Es geht trotzdem – aber nur über einen Umweg. Alles Nötige liegt zu diesem Zeitpunkt bereits auf der Festplatte, lediglich ein Brennprogramm fehlt noch. Verwenden Sie beispielsweise das kostenlose ImgBurn (siehe c’t-Link; wer die ASK-Toolbar nicht möchte, kann sie während der Installation der Freeware abwählen). Wählen Sie „Write files/folders to disc“ zum direkten Brennen oder „Create image file from files/folders“ zum Erzeugen eines ISO-Abbilds. Im nächsten Schritt fügen Sie unter „Source“ den versteckten Ordner C:\ESD\Windows hinzu.

Damit die DVD später auch bootet, weisen Sie zudem im Reiter „Advanced/Bootable Disc“ unter „Boot Image“ die Datei C:\ESD\Windows\boot\etfsboot.com zu. Unter „Sectors To Load“ gehört statt der vorgegebenen 4 eine 8. Nun können Sie unten auf die Build-Schaltfläche klicken, woraufhin ImgBurn fragt, ob man nicht eigentlich lieber nur den Inhalt des Ordners C:\ESD\Windows brennen möchte statt den Ordner selbst – ja, möchte man (das ließe sich auch von Anfang an manuell angeben, doch würde das weit mehr Mausklicks kosten, weil man dann Dateien und Ordner einzeln auswählen müsste). (axv)

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links

Kommentare

Infos zum Artikel

4Kommentare
Kommentare lesen (4 Beiträge)
  1. Avatar
  2. Avatar
  3. Avatar
Anzeige

Anzeige

weiterführende Links
  1. Zu diesem Artikel hat die Redaktion noch folgendes zusammengestellt:

    Links (1)

Anzeige