Holger Bleich, Joerg Heidrich

Sammelleidenschaft

Warum Webmaster lieber auf das Speichern von Besucher-IP-Adressen verzichten sollten

Immer deutlicher kristallisiert sich in der juristischen Diskussion heraus, dass IP-Logging auf Websites nur in sehr engen Grenzen statthaft ist. Viele Site-Betreiber wissen davon nichts; sie speichern, weil ihr Hoster dies per Voreinstellung anbietet. Inzwischen führen die datenschutzrechtlichen Zweifel aber auch bei den Hostern zu einem Umdenken.

Schlagwörter: IP-Adressen, Recht, Provider, Google Analytics, Logfiles, Logging, Log-Dateien, personenbezogene Daten, Strato, 1&1, Hetzner, Host Europe, 1blu, domainfactory, Hoster, Haftung

Anzeige