Perlator: Webseiten vorlagengesteuert

Praxis & Tipps | Projekt

Statische Webseiten reißen keine Sicherheitslücken in den Webauftritt und lassen sie mit wirklich jedem Webhosting-Angebot verwenden. Der Perlator hilft, dass die entstehenden Seiten trotzdem aus einem Guss sind.

Statische Webseiten haben im Vergleich zu Skripten den großen Vorteil, keine Sicherheitslücken in den Webauftritt zu reißen. Außerdem lassen sie mit wirklich jedem Webhosting-Angebot verwenden, selbst dem kostenlosen vom Internet-Provider. Statische Webseiten mit einem einheitlichen Aussehen kann man entweder mit Hilfe schwergewichtiger (und teurer) Web-Editoren wie Dreamweaver pflegen – oder einen einfachen Editor und dieses Skript verwenden, das sämtliche HTML-Seiten der Webpräsenz aus einer Vorlage erzeugt.

Veröffentlichungen zum Projekt

  • c't 19/07, S. 140 im Artikel-Archiv als PDF

Das Skript generiert nicht einfach nur mehr oder weniger lose zusammenhängende HTML-Seiten, es ist auch in der Lage, aus speziell präparierten HTML-Seiten umgekehrt chronologisch sortierte Ansichten von Nachrichten zu generieren, wie man sie etwa von Blogs her kennt. Außerdem entstehen Newsfeeds in den Formaten RSS 0.9, 1.0 und 2.0, die jeder aktuelle Newsreader zu interpretieren weiß. Als Orientierungshilfe für den Google-Searchbot erstellt das Skript eine Sitemap und informiert Google gegebenenfalls über das Vorliegen einer neuen Sitemap.

Sämtliche entstandenen HTML- und XML-Dateien sowie alle dazugehörigen Inhalte wie Bilder, PDFs, Videos et cetera überträgt das Skript automatisch per FTP zum Webserver, und zwar nur die, die sich seit dem letzten Upload geändert haben. Ob sich eine Datei geändert hat, stellt das Skript anhand eines MD5-Hash fest, den es nach jedem Upload aus der Datei errechnet und diesen mit dem gespeicherten vergleicht.

Die Redaktion betreibt für die (Weiter-)Entwicklung eine Trac-Instanz und nutzt diese auch selbst. Dort gibt es unter anderem

Das Perlator-Trac ist öffentlich. Schreibende Zugriffe erfordern eine einfache Registrierung (unabhängig von der für heise online).

Anzeige