AS SSD Benchmark

Alexej Schepeljanski

{{commentsTotalLength}}
Zum Download
3.6
14 Stimmen
55
45
30
22
12

Hersteller: » Zur Website
Preis: kostenlos (Spende erwünscht)
Lizenz: Kostenlos
Betriebssystem: Windows XP, Windows Server 2003, Windows Vista, Windows 7, Windows Server 2008, Windows 8, Windows Server 2012, Windows 10
Download-Größe: 280 KByte
Downloadrang: 71
Datensatz zuletzt aktualisiert: 23.05.2016
Alle Angaben ohne Gewähr

Geschwindigkeit ist nicht alles? Wer sich eine SSD statt einer magnetischen Festplatte in den Computer einbaut, dürfte dies anders sehen. Mit dem Benchmark-Tool AS SSD Benchmark, das für SSDs ausgelegt ist, gibt es Informationen zur Performance, was einen Vergleich von SSDs ermöglicht.

Testverfaren für SSDs

AS SSD Benchmark bringt verschiedene Tests mit, um die SSD gründlich zu prüfen. Dabei kommen neben Kopiertests auch synthetische zum Einsatz. Bei den synthetischen Tests steht die fortlaufende und zufällige Performance beim Lesen und Schreiben auf dem Prüfstand. Die Benchmark-Software nutzt 1 GByte große Dateien für den sequentiellen Test. Zudem wird die Zeit für die Lese- und Schreiboperationen bei zufällig ausgewählten 4 KByte-Blöcken für die SSD-Performance bestimmt. Diesen Test gibt es auch auf 64 Threads verteilt, wobei auch hier der Betriebssystem-Cache nicht genutzt wird.

Test ermittelt Performance realistisch

Die von den Kopiertests ermittelte Performance berücksichtigt die Zeit, um große oder viele kleine Dateien auf die SSD zu schreiben – beziehungsweise um diese davon zu lesen. Der Cache bleibt hier durchaus eingeschaltet und um die Alltagssituation zu simulieren, finden Lese- und Schreiboperationen gleichzeitig statt. Da SSDs teuer sind und über verhältnismäßig wenig Speicher verfügen, lässt sich mit Datenkompression der Speicherplatz effektiver ausnutzen. Dieses berücksichtigt AS SSD Benchmark und misst abhängig von der Komprimierung der Daten die Schreib- und Lesegeschwindigkeit.

Benchmark-Test für Windows

Mit AS SSD Benchmark für Windows lassen sich unterschiedliche SSDs testen, wobei bei SSDs mit Native Command Queuing (NCQ) auch Unterschiede zwischen dem IDE- und AHCI-Modus ausgegeben werden. Das Ergebnis zeigt die Freeware nach den Tests in einer Grafik an.

Die Benchmark-Software eignet sich nicht für magnetische Festplatten und verlangt nicht zwingend einen Computer mit Intel i7 Prozessor. Zudem würde sich der Entwickler der kostenlosen Software über eine freiwillige Spende freuen.

( )

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren