Dwarf Fortress

Bay 12 Games

{{commentsTotalLength}}
Zum Download
4.2
11 Stimmen
58
41
30
20
12

Hersteller: » Zur Website
Preis: kostenlos
Lizenz: Kostenlos
Betriebssystem: Linux, Windows XP, OS X, keine näheren Angaben, Windows Vista, Windows 7
Download-Größe: 9567 KByte
Downloadrang: 5005
Datensatz zuletzt aktualisiert: 04.02.2014
Alle Angaben ohne Gewähr

In der heutigen Zeit passiert es nur noch selten, dass ein Spiel mit so simpler Grafik wie Dwarf Fortress auf dem Radar der Spieler-Community oder Fachzeitschriften gelangt. Dieser nach außen hin so unscheinbar wirkende Titel bietet jedoch eine Komplexität, an der es vielen Kollegen des Genres mangelt: So wird gleich zu Beginn eine Spielwelt erstellt, die dutzende realistisch konstruierte geographische Regionen, historische Persönlichkeiten und Ereignisse enthält – vollautomatisch oder auf Basis von vorher eingegebenen Parametern.

Steht nun die Spielwelt, bleibt es dem Spieler offen, im Abenteurer-Modus selbst zu erkunden oder im Festungs-Modus mit einer Expedition von sieben Zwergen in einer Region seiner Wahl nach Ruhm und Reichtum zu suchen. Hierbei läuft die Welt selbstverständlich stets weiter, sodass man als Abenteurer durchaus einmal von einer der Festungen hören könnte, die man selbst gebaut hat, oder diese sogar erkunden kann.

Beim Festungsbau gibt es vieles zu beachten. Nicht nur will die Region anhand der dortigen Wasservorräte, des Wildlebens, der Holzvorkommen, Temperatur und Gesteinsschichten bedacht ausgewählt sein. Auch die Zwerge selbst können mit wichtigen Fähigkeiten und Ausrüstungsgegenständen versehen werden, damit man sich möglichst schnell vor den zahlreichen Gefahren schützen kann. Schließlich ist das Motto von Dwarf Fortress nicht umsonst: "Losing is fun!" ("Verlieren macht Spaß!").

Beginnt das Spiel nun, gilt es nach eigenem Ermessen Gänge anzulegen, Gräben auszuheben, Bewässerungssysteme für Felder zu planen und Wälle, Brücken und Fallen zu konstruieren. Hat man begriffen, wie sich mit Hilfe der realistisch simulierten Wasserphysik komplexe Apparaturen wie Zisternen und Energiegeneratoren bauen lassen, stellen einem die marodierenden Goblins und das lokale Wildleben vor viele abwechslungsreiche Herausforderungen. Wenn aber die Zwerge anfangen, aus den abgebauten Erzen Waffen und Rüstungen zu produzieren und die Verteidigungsanlagen der einen oder anderen Belagerung standhalten, kann man sich bequem auf die anderen Aspekte des Spiels konzentrieren. Durch die regelmäßigen Besuche von Händlern und den stetigen Nachschub an Migranten lässt sich schnell eine florierende Wirtschaft aufbauen. Das Graben in tiefere Gesteinsschichten fördert wertvollere Rohstoffe zu Tage, birgt jedoch auch seine ganz eigenen Gefahren. Und wenn man es ruhiger mag, kann man sich einfach zurücklehnen und seinen Zwergen beim Arbeiten zusehen. Da jeder von ihnen seine eigene Persönlichkeit hat, führen sie innerhalb der Festung ihr eigenes Leben, heiraten, bekommen Nachwuchs und interagieren miteinander.

Sicherlich gibt es bei Dwarf Fortress viele Möglichkeiten, eine Partie zu verlieren, doch von Spiel zu Spiel gibt es immer wieder neue Entdeckungen zu machen, neue Strategien zu versuchen. Und wenn es einmal nicht klappt: Verlieren macht Spaß!

Tipp für Anfänger und fortgeschrittene Dwarf-Fortress-Spieler: Installieren Sie das Lazy Newb Pack, das die jeweils aktuelle Version des Grundspiels mit verschiedenen Erweiterungen, etwa einer Grafik-Mod, bündelt. (Sebastian Seck)

( )

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren