Google Maps

Google

{{commentsTotalLength}}
Zum Download
4.2
31 Stimmen
520
45
31
21
14

Hersteller: » Zur Website
Preis: kostenlos
Lizenz: Kostenlos
Betriebssystem: Linux, Windows XP, Windows Server 2003, Windows Server 2008, Windows Server 2012, Windows Vista, Windows 7, Windows 10, Windows 8, OS 10.8 Mountain Lion, OS 10.9 Mavericks, OS 10.10 Yosemite, OS 10.11 El Capitan
Download-Größe: keine Angabe
Downloadrang: 322
Datensatz zuletzt aktualisiert: 30.06.2016
Alle Angaben ohne Gewähr

Wer sich heutzutage Landkarten ansieht, tut dies selten in einem Atlas, sondern eher auf dem Computer, Smartphone oder Tablet. Das Kartenmaterial wird dabei von Kartendiensten wie Google Maps geliefert.

Karte mit oder ohne Satellitenbilder

Das Kartenmaterial von Google lässt sich als einfache Karte oder über Satellitenbilder betrachten. Mit Hilfe des Zooms lassen sich hier sogar einzelne Autos erkennen und eine 3D-Ansicht bietet eine Art Vogelperspektive.

Eine Karte für die ganze Erde

Abgedeckt wird mit Google Maps nahezu jeder Ort auf der Erde, wobei es im Bereich von Nord- und Südpol sowie in dünn besiedelten Gegenden Einschränkungen gibt. Auch einige kleinere Areale, etwa strategisch wichtige Militärbasen, können auf Satellitenaufnahmen unkenntlich gemacht sein. Es lassen sich Länder- und Ortsnamen, Points-of-Interest sowie Adressen suchen, aber auch die Eingabe von Längen- und Breitengraden bringt exakte Ergebnisse.

Karten mit Informationen und Entfernungsmessung

In der Karte zeigt Google Maps Informationen an. Sind keine sichtbar hilft beim Desktop-Browser ein Klick auf die rechte Maustaste, wobei das geöffnete Kontextmenü den Punkt "Was ist hier?" bereit hält. Über ihn werden neben den Geo-Koordinaten gegebenenfalls Ortsname, Stadtteil und ein Bild angezeigt. Das Kontextmenü bringt zudem eine Messfunktion mit. Ist sie aktiviert, braucht man den zu messenden Pfad nur noch mit der linken Maustaste markieren und erhält so die Gesamtentfernung. Soll der gezeigte Kartenausschnitt auf Papier erscheinen, lässt er sich drucken, was ebenfalls über das Kontextmenü geht.

Kostenloser Routenplaner inklusive

Ein Routenplaner ist ebenfalls standardmäßig in Google Maps enthalten. Er weist meist treffsicher den richtigen Weg für Auto-, Fahrradfahrer und Fußgänger. Auf Wunsch werden öffentliche Verkehrsmittel wie Busse oder Flugzeuge in die Routen-Berechnung mit einbezogen. Auch Trips mit mehreren Stopps plant Google Maps. So lassen sich etwa beliebig viele Zwischenstopps beziehungsweise Etappenziele einfügen. Einmal berechnete Routen zeigt die Freeware interaktiv auf der Karte oder in einer Listenansicht an, die sich ausdrucken lässt. Hinzu kommen umfangreiche Daten wie Fahrtdauer und Streckenlänge. Sofern entsprechende Daten zur Verfügung stehen, wird die aktuelle Verkehrssituation berücksichtigt und alternative Routen erleichtern den Streckenwechsel. Für die Navigation braucht Google Maps eine Internetverbindung, sodass man genug Datenvolumen für das mobilen Surfen haben sollte.

Google Street View

Neben Karten und Satellitenfotos zeigt Google Maps auch Bilder von Nutzern zu vielen Orten der Welt an – diese lassen sich über andere Google-Dienste hochladen. Street View ist ebenfalls Teil von Google Maps und zeigt die Umgebung eines fahrenden Autos, sodass man sich auf der Karte durch die Landschaften bewegen und viele Regionen in 360° Panoramabildern ansehen kann.

App für Smartphone und Tablet

Für Mobilgeräte bietet Google neben einer Android App auch eine App für iOS und somit für iPhone sowie iPad. Die Apps von Google sind bei uns über den Eintrag Google Maps App erhältlich. Zusätzlich gibt es vom Anbieter DreamTeam Mobile die gMaps App für Windows Phone und Windows.

Google Maps für die eigene Webseite

Google Karten sind nicht nur auf der Website von Google zu finden, denn Google erlaubt anderen Webseiten-Betreibern, Google Maps in ihren Webauftritt zu integrieren. Dazu ist ein HTML Code für den sichtbaren Kartenausschnitt in Google Maps erhältlich. Der HTML Code für das iframe befindet sich unter "Menü > Karte teilen oder einbetten > Karte einbetten" und lässt sich dort kopieren.

Nutzer Community mit Local Guides

Wer einen Google Konto hat, kann bei Google Maps als Local Guide mitmachen und mit anderen besondere Orte teilen. Außerdem lassen sich so fehlende Orte, Labels und Fotos hinzufügen.

Siehe dazu auch:

( )

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren