{{commentsTotalLength}}
Beitrag von
Dieter Brors
heise Download Content Team

Firefox individuell

Themen-Special: Add-ons für den aktuellen Mozilla-Webbrowser

Die Oberfläche des aktuellen Firefox ist nicht nach jedermanns Geschmack. Viele von früher gewohnte Funktionen sind seit Version 4 nur umständlich zu erreichen oder fehlen. Mit den hier vorgestellten Add-ons kann man das Benutzer-Interface aber individuell anpassen und viele versteckte Funktionen wieder zum Vorschein holen.

Trotz mancher Kritik kommt Firefox 5 mit der in Version 4 eingeführten Oberfläche. Das Entwicklerteam hatte sich damit zum Ziel gesetzt, die Bedienung des freien Webbrowsers zu vereinfachen. Doch wer die früheren Versionen gewohnt ist, vermisst manche Funktion, die der Schlankheitskur zum Opfer gefallen ist. Dazu gehört etwa die Statusleiste, über die sich viele Add-ons bequemer steuern lassen. Andere Funktionen finden sich an ganz anderer, mitunter versteckter Stelle wieder.

Zahlreiche Entwickler haben sich der Klagen angenommen und versuchen, mit Add-ons bewährte Funktionen der 3.x-Versionen so weit wie möglich wiederherzustellen. Andere Erweiterungen fügen dem Open-Source-Browser neue Funktionen hinzu, die zum Beispiel bei der Recherche im Web helfen oder Verbindungen zu sozialen Netzwerken herstellen. Das ist praktisch, um etwa Freunde via Facebook oder Twitter auf interessante Webseiten, Videos oder Bilder hinzuweisen. In der Bildergalerie stellen wir die wichtigsten Add-ons vor, mit denen man die Oberfläche ganz nach eigenem Geschmack anpassen kann.

Viele Erweiterungen, die sich schon in den 3.x-Versionen bewährt haben, sind von den Herstellern inzwischen an die aktuelle Version 5 angepasst worden. Die im Themen-Special Futter für Firefox 3 vorgestellten Add-ons bleiben daher auch für Firefox 5 erste Wahl.

( )

Wie bewertest Du die Qualität des Beitrags?

Pflichtlektüre! ({{threeCount}})
Gut zu wissen ({{twoCount}})
Geht gar nicht! ({{oneCount}})
Vielen Dank für Deine Bewertung.
Deine Bewertung wurde gelöscht.

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren