Special: Wissenschaft

Technische Grundlagen und Forschungsergebnisse

In diesem Forum geht es um technische Grundlagen, wissenschaftliche Erkenntnisse und Forschungsergebnisse.

22. Januar 2013 08:23

Re: DNA

moko schrieb am 21. Januar 2013 22:59

> Bei den bisherigen Antworten lese ich heraus, dass nicht mehr
> gebrauchte Gensequenzen weiterhin erhalten sind, aber nicht mehr
> aktiviert werden. Quasi wie ein auskommentierter Source-Code. 

Nö.
Eher wie Funktionen, deren erste Anweisung "return" lautet bzw. die
als erste Anweisung eine "StopException" werfen.
Und da der Code interpretiert wird und nicht kompiliert, sagt auch
keiner "unreachable Code found". Das würde zudem auch nicht stimmen,
weil "fehlerhafte Sprungadressen" bei der RNA-Abarbeitung eher die
Regel, denn die Ausnahme sind.

> Wenn das wirklich stimmt, frage ich mich, warum das so ist? In der
> Informatik kommentieren wir auch lieber Code aus und löschen den
> lieber nicht. Immer in Hinblick darauf, dass der vielleicht mal
> wieder relevant werden könnte.

Pfui! Pfui! PFUI!
Quellcode der nicht mehr benötigt wird, wird weggeworfen!
Wer "alten" Code verwalten will, soll die Versionsverwaltung damit
belästigen.
Wer "alte" Schnittstellen unterstützen will/soll/muss, soll den Code
ebenfalls nicht "auskommentieren", sondern als "deprecated"
markieren.
Auskommentierter Quellcode ist MÜLL und keinesfalls als Dokumentation
zu missbrauchen.

> Liegt der Evolution ein ähnliches Prinzip zu Grunde? 

Könnte man bei manchen Entwicklern meinen:
Solange den Quellcode zufällig anpassen, bis er am besten "fitted"...

Anzeige

heise online Themen