Der Hackintosh

< Beitrag >

< Thread >

Re: Man nehme den Sonderfall und mache ihn zum Normalfall

Avatar von switcher80

switcher80

320 Beiträge

17.12.2012 01:16 Permalink
Deinem Post ist zu entnehmen, dass du noch nie mit einem Mac
gearbeitet hast.
Andernfalls würdest du die Vorteile von osx kennen.
Angefangen bei der  der Funktionsbereitschaft Out-of-the Box, dem
zwischen 99 und 100% konsistenten UI, perfekte Backup-Funktion
(timemachine), perfektes medienmanagement (iTunes), iPhoto, iMovie,
GarageBand, fast narrensicheres System, man kann nur wenig selbst
verhunzen (geht bei Windows definitiv schneller), AirDrop, Automator,
Apple-Script, usw.. .
Die Erstellung eines Netzwerks mit meinem MacBook (MacBook als
Accesspoint) hat unter osx ca 10 Sekunden gedauert (neues netzwer
erstellen) bei Windows hat mich die gleiche Aufgabe ca 30-45 Minuten
gekostet und ich hab mir nichtmal merken können, wie es letztendlich
funktioniert hat.
( Wer jetzt denkt "was für ein Idiot, das geht doch unter Windows mit
Schritt A, B...... Und dann Z", der hat's halt immer noch nicht
begriffen. Unter osx bekommt das jeder hin, der ein Gehirn besitzt,
bei Windows eben nicht.)
Dieser Zeitaufwand entspricht bei meinem Lohn ca. 40€.

Wer Apple-Produkte kauft möchte, dass alles ohne aufwändiges Gefummel
 funktioniert.
Die zu erstellenden Produkte stehen im Mittelpunkt, nicht der weg
dort hin.
Wer mit nem Mac nicht arbeitet, der möchte ebenfalls nicht vom System
belästigt werden.

Aber jeder soll halt das nehmen, was ihn glücklich macht.

Thread-Anzeige einblenden

Anzeige