Router & Firewalls

    <   Beitrag   >    

    <   Thread   >    

Router für Heimnetz mit 2. Internetanschluss (WLAN Bridge)

Avatar von cmaba

cmaba

4 Beiträge seit 17.08.2012

   E-Mail   
23.08.2012 20:05 Permalink

Hallo,

da mein DSL-Modem vor einigen Tagen den Dienst quittiert hat und ich schon seit einiger Zeit mein Heimnetzwerk auf den aktuellen Stand bringen wollte, stellt sich nun die Frage der Routerwahl (mit integriertem Modem).
Im Anhang habe ich die Netzwerkstruktur skizziert http://www.dropbox.com/s/kbmqtptgor6b6rx/network_diagram.png
Rahmenbedingungen:
Die Besonderheit an meinem Netzwerk sind 2 Internetzugänge. Zusätzlich zum aktuell vorhandenen langsamen DSL-Anschluss möchte ich per WLAN Bridge den schnellen Kabelanschluss eines Bekannten mit nutzen. Die WLAN-Bridge kann aus Installationsgründen nur im OG und somit nicht direkt am Modem-Router sondern nur über das LAN (evtl. mit VLAN?) verbunden werden. Ich möchte bei allen Komponenten auf Gigabit-Fähigkeit setzen, da häufig große Datenmengen (sowie Streaming) zwischen den PC's übertragen werden. Der Modem-Router muss kein WLAN besitzen, da dieser im UG installiert wird und in dessen Reichweite keine WLAN-Clients betrieben werden.
Der seitherige Router (Linksys WRT54GS mit DD-WRT) wird dann zur Bridge (mit Außenantenne) umfunktioniert. Des weiteren benötige ich im OG noch einen neuen 8 Port Gigabit-Switch (z.B. TP-Link TL-SG3210) um dort alle Geräte (s. Zeichnung) anschließen zu können. Hierbei stellt sich dann auch die Frage ob es ein managed- oder unmanaged-Switch sein sollte, um die Bridge z.B. in ein eigenes VLAN zu verbannen?

Die Auswahl der Router mit integriertem Modem und Gigabit-Switch ist sehr eingeschränkt. Ich habe die FritzBox 7390 ins Auge gefasst, da sie zusätzlich noch die Möglichkeit der Telefonzentrale (DECT und SIP) übernehmen kann. Ich bin mir nicht sicher ob sie für die Konfiguration meines Netzwerks geeignet ist und würde dazu gerne Eure Meinung hören. http://service.avm.de/support/de/SKB/FRITZ-Box-7270/106:Internetverbindung-eines-anderen-Routers-mit-FRITZ-Box-nutzen
Ich bin keinesfalls auf die FritzBox festgelegt und die Telefonzentrale wäre für mich eine nette Beigabe. Sollte es Produkte anderer Hersteller geben, die sich besser eignen würde ich diese auch in Betracht ziehen. Hier habe ich mir z.B. mal den TP-Link TL-ER6120 angeschaut (welches Modem verwende ich dann?).
Ein weitere Alternative könnte der Buffalo WBMR-HP-G300H-DE sein.

Danke im Voraus,
Camille

Thread-Anzeige einblenden

Anzeige