Erster Test: Ubuntu 12.10

Re: Non-PAE Kernel?

Avatar von fuscasoftware

fuscasoftware

1 Beitrag

   E-Mail   
03.11.2012 19:03 Permalink
Auch das hier (s.u.) steht im ziemlichen Gegensatz zum Artikel! Die
Recherche-Nachforschungen waren da wohl leider etwas halbherzig!
heise-Team was war da denn los? Der Selbstversuch hat auch gezeigt,
dass mein Thinkpad T42 (2005) mit Lubuntu 12.04 wunderbar lief, mit
12.10 den Kernel aber nicht installieren kann.

«Quetzal enthält den Kernel 3.5.x. PAE-Unterstützung wird nun
zwingend vorausgesetzt, was zu der kuriosen Situation führt, dass die
meisten Pentium M-Prozessoren nicht mehr unterstützt werden, während
der Vorgänger Pentium IV weiterhin funktioniert. Davon betroffen sind
zahlreiche ältere Notebooks, da der energetisch effizientere Pentium
M insbesondere bei mobilen Geräten sehr häufig verbaut wurde.»
Quelle: http://wiki.ubuntuusers.de/Quantal_Quetzal?redirect=no

Thread-Anzeige einblenden

Anzeige