Ada 2012: Neue Sprachversion verabschiedet

< Beitrag >

< Thread >

Dieses Eindreschen auf Ada geht mir auf den Keks

Avatar von Professor Spock

Professor Spock

10 Beiträge

02.01.2013 16:32 Permalink
Hallo Forum,

DIV_ZERO schrieb am 28. Dezember 2012 14:47
> Der müde Prophet schrieb am 28. Dezember 2012 00:58
> > [...]
> > Aber wenn Du jetzt C++ oder Java lesbarer findest als Ada, dann kann
> > Dir nur noch einer helfen: Dein Augenarzt.
> > Oder: Du hast Dich nie mit der Syntax von Ada befasst.
> Ich habe das getan. Punktuell ist Ada leicht zu lesen, keine Frage...

Ich denke, es ist auch global leicht zu lesen, weil es klare
Strukturmerkmale gibt (Generizität, Paketierung, ...), die in
anderen Programmiersprachen gar nicht oder nur rudimentär
vorhanden sind.

> Aber wenn ich in einer "mächtigeren" Programmierprache 2 Zeilen Code
> benötige und in Ada 200, weil Ada einfach kein vergleichbares
> Sprachkonstrukt kennt, dann geht doch etwas wieder von der Lesbarkeit
> ab.

Naja, es gibt sehr wenige Konstrukte, wo man in Ada 100x soviel
Zeilen braucht. In der Regel kommt man mit Mechanismen wie
Generizität schon sehr weit.

Und man sollte auch bedenken, dass Ada vom Anspruch her eine
statisch getypte und formal verifizierbare Programmiersprache ist.
Irgendwelche dynamisch getypten Konstrukte aus anderen
Programmiersprachen gehen daher halt nicht.

Dafür sind diese Sprachen dann eben kaum formal zu verifizieren.

                Gruß

                        Professor Spock


Thread-Anzeige einblenden

Anzeige