Modellgetriebene Softwareentwicklung mit UML und Java

< Beitrag >

< Thread >

Nachdenken und eigene Investitionen lassen sich nicht ersetzen.

Avatar von NoITler

NoITler

mehr als 1000 Beiträge

05.01.2013 13:25 Permalink
Die gesamte IT-Szene sitzt immer noch regelmäßig den feuchten Träumen
der Vertriebler auf. Natürlich wäre es fantastisch jedes System zu
großen Teilen aus abstrakten Spezifikationen generieren zu können -
und dafür den vollen Handarbeitspreis zu verlangen. Allerdings
müssten dann sowohl die Generatoren als auch die Spezifikationen eine
Qualität aufweisen von der 99% aller (meist nicht selbst
entwickelnden) Softwarearchitekten meilenweit entfernt sind.

Von den hunderten hochgelobten Frameworks und Tools die mir im Laufe
der Jahre untergekommen sind sind heute 99% Legacy. Die
Wiederverwendbarkeit fand praktisch immer nur im Marketing statt. Die
Unterteilung in Framework- ("Cartridge"-) und Anwendungsentwickler
schlägt in den meisten Unternehmen fehl, weil der Beitrag der
Anwendungsentwickler auch im Hinblick auf technische Finesse und
Pragmatismus vollkommen unterschätzt wird.

In meinem Umfeld akzeptiere ich keine Mitarbeiter die nicht auch
selbst etwas in Produktion bringen. Genau wie eine Band die immer nur
im Probenraum vom großen Auftritt träumt statt vor drei Leuten in
einer Minikneipe alles zugeben und sich zu entwickeln führen vom
Endkunden abgekoppelte Teams zusehends ein Eigenleben im
Elfenbeinturm - mit Folgen wie unwartbaren UML-Metamodellen ohne
Mehrwert.

Meine Empfehlung: Wirklich verstehen was die eingesetzten Komponenten
tun. Gemeinschaftlich entwickelte Tools finden in Teams schnell hohe
Akzeptanz. In vielen Projekten bringen die kleinen, einfachen
Werkzeuge im richtigen Moment den entscheidenden Vorteil. Der Fehler
des Managments ist dann die Wartung und Weiterentwicklung dieser
Tools den Entwicklern als Überstunden aufs Auge zu drücken mit dem
Hinweis "demnächst kommt Tool XY, das alles viel eleganter und besser
macht". Was es natürlich meistens nicht tut, weil kommerzielle (und
seit langem auch Open-Source) mit dem Ziel des Geldverdienens
entwickelt wird.

Weitere Vorteile und zugehörige Schlüsse für die eigene Arbeit mag
sich jeder selbst ableiten.

Thread-Anzeige einblenden

Anzeige