Neuer Thread
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von pickupguy

pickupguy

mehr als 1000 Beiträge seit 11.12.2009

01.12.2012 18:49 Permalink

Re: Wie brauchbar sind Visual Studio 2012 und Vorgänger?

Nalathni schrieb am 27. November 2012 19:38

> 32/64 bit ist selten ein Problem, auch unter Windows nicht. Und bei
> Big/little-endian sind auch oft #ifdefs gefragt.

Ne, bloß keine ifdefs. Die Bytereihenfolge des Computers, auf der
dein
Code läuft, ist doch völlig irrelevant. Du musst nur wissen, was du
lesen willst.

Um beispielsweise 4 Byte aus einem etwa über das Netzwerk
übertragenen Big-Endian-Datenstrom in einen Integer (egal welcher
Größe und Byteorder) zu lesen, machst du z.B.:

someint = (daten[0]<<24) | (daten[1]<<16) | (daten[2]<<8) |
(daten[3]<<0)

Das funktioniert überall. Ob der Rechner auf dem du das ausführst nun
Big- oder Little-Endian ist, ist dabei völlig egal.
Alignnmentprobleme gibts auch keine.

Außerdem muss man sich nicht mit ifdefs rumschlagen. Auf jeder
Maschine wird der gleiche Code ausgeführt, was unzureichend getestete
Codepfade vermeidet, wenn nur auf einer Art von Computer getestet
wird.


Bewerten - +
Anzeige

THEMENFOREN

ARTIKELFOREN