Neuer Thread
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von calv

calv

925 Beiträge seit 14.09.2006

03.02.2013 10:10 Permalink

Re: Dezentrale Versionskontrolle und zentrale Entwicklung?

> Wenn man sowas braucht, hat man schon
> ganz grundsätzlich etwas falsch gemacht.Fehlende Modularisierung.

Meinetwegen. Aber macht ein Refactoring in der Projektstruktur
weitgehend unmöglich. Und ein gutes Versionsverwaltungssystem muss
flexibel sein und auch mit Anwenderfehlern gut umgehen können. Für
perfekte Menschen vielleicht kein Thema, für mich schon.

> Genau das ist einer der großen
> Unsinnigkeiten.Wenn man versucht, branches und tags als versionierte
> Filesystemobjekte abzubilden (weil man, wie bei SVN und TFS) keine
> eigentändige Modellierung dafür hat, dann macht man grundsätzlih
> etwas falsch.Und falls man tatsächlich mal solch eine Meta-History
> braucht, dann einfach das reflog auf infitit einstellen.

Aha. Ich mache also etwas falsch. Soso. Was denn? Dass ich manchmal
branches lösche, die ich vielleicht später doch nochmal brauchen
könnte? Kann man das auch begründen, außer mit "you're doing it
wrong"?

Reflog geht nur bis zum nächsten gc, und das wird bei bestimmten
Operationen immer mal wieder ausgeführt.

> Was genau fehlt Dir an Git ?

Oben genannte Punkte.

Bewerten - +
Anzeige

THEMENFOREN

ARTIKELFOREN