Festplatten

Re: HDD GPT Daten

Avatar von iMil

iMil

mehr als 1000 Beiträge seit 26.11.2004

   E-Mail   
17.01.2013 16:12 Permalink
/dev/sd* wird bei vielen linux-systemen anhand der erkennung der
platten "gewürfelt".

kann also bei jedem start des anders stehen.
deshalb wird mit UUIDs gearbeitet und diese gemountet.
eigentlich sollte es damit dann sauber funktionieren.

innerhalb einer platte baut sich das, beim "guten alten"™ MBR
folgendermaßen auf:
(gut und alt, weil es bei GPT anders ist ;-)

eine festplatte hat maximal 4 partitionen.
primäre und erweiterte.

windows konnte (vor 7(?)) nur von einer primären partition starten.

in einer erweiterten partition können mehrere logische partitionen
liegen.

wegen dieser nummeroerung gehen die primären partitionen maximal von
1 bis 4, die erweiterte partition ist 5, die logischen partitionen
fangen bei 6 an.

/dev/sda1 primär
/dev/sda2 primär
/dev/sda3 primär
/dev/sda5 erweitert

/dev/sda6 logisch...
/dev/sda7
/dev/sda8
/dev/sda9
/dev/sda10
/dev/sda11
/dev/sda12

nummeriert werden sie einfach von anfang an.
gibt es nur eine erweiterte mit logischen partitionen, wird gleich
bei 5 angefangen, gibt es eine primäre und eine erweiterte, gibt es
nur
/dev/sda1 primär
und
/dev/sda5 erweitert
und die in /dev/sda5 liegenden logischen partitionen.

Thread-Anzeige einblenden

Anzeige

heise online Themen