Komplettsysteme

Re: Suche passiven, leistungsstarken, Energiesparrechner

Avatar von ELKINATOR

ELKINATOR

mehr als 1000 Beiträge seit 03.07.2011

   E-Mail   
22.12.2012 03:50 Permalink
> - Ebenso reichen auch 4 GB RAM, weil ich im Moment mit 32-Bit
> Systemen zufrieden bin (mangels 64-Bit Software).
du weist aber schon das du unter einem 64bit betriebssystem auch
32bit software verwenden kannst?

> Also - entweder "Asrock VisionX" mit "Ballast" oder etwas Besseres
> ohne den Überflüssigkeiten, evtl. auch günstiger? 500 EUR auszugeben
> ist mir lieber, als 900 zu verprassen.
mit 500€ kommst du nicht weit.

> - Barebone (welche?) und Zukauf von GraKa (welche?), HDD (da suche
> ich mir was Gutes), CPU (min "i5", "i7" geht wohl nicht wegen
> Stromverbrauch) zum selbstverbauen?
ein i7 braucht nicht mehr als ein i5.

> Alles in allem darf der Rechner nur max. ~40 Watt aus der Steckdose
> ziehen...
unter volllast?

> P.S., Vielleicht interessiert es jemanden: Diese Mail ist meine
> Reaktion auf die erhöhten Strompreise. Das Leben wird teurer und
> nichts ist umsonst, außer dem Tod - und auch der kostet das Leben. Es
> geht mir hier nicht darum, 30 EUR zu knickern, sondern darum, WEM ich
> meine Kohle für WELCHE Leistung abgebe. Da doch die Stromkonzerne für
> eine negative Leistung eine Preiserhöhung beschlossen, deswegen
> möchte ich mein Geld umlenken, selbst dann, wenn ich dadurch mehr
> ausgebe - optimalerweise möchte ich natürlich sparen. In diesem Fall
> habe ich nicht durchgerechnet, weil es mir primär egal ist - aber
> lieber zahle ich der PC-Industrie für ein ehrliches Produkt ehrliches
> Geld, als der Abzockindustrie mein durch
> sozialversicherungspflichtige Arbeit verdientes, und versteuertes
> Geld in den Rachen zu werfen.
> Zum essen, heizen, für die Rentenaufstockung sparen und ab und zu
> verreisen reicht es trotzdem noch :-)
dazu braucht man wohl nichts mehr sagen...

Thread-Anzeige einblenden

Anzeige

heise online Themen