Ansicht umschalten Baum an
Avatar von Bernd Paysan

Bernd Paysan

mehr als 1000 Beiträge seit 11.01.2000

24.12.2012 15:04 Permalink

Re: Nicht alles, was ein Vergleich ist, hinkt – oder ...

Oberguru schrieb am 24. Dezember 2012 12:21
> Welche Wahl? Der Vollbildmodus entspricht bei einem "reinen
> Papierbüro" jeweils einem Szenario, das folgendermaßen beschrieben
> werden könnte: immer, wenn eine VOllbild-App auszuführen ist, dann
> muß der Bürolist aufstehen und in die nebendranliegende Dunkelkammer
> gehen (er kann kein Dokument mitnehmen, von dem er abschauen könnte),
> wo er dann nur gerade das tun kann, was die App erlaubt. Wenn er
> wieder am Schreibtisch sitzt, muß er alles im Hinterkopf behalten,
> was in der Dunkelkammer abgelaufen war.

> Die (damalige) Stärke vom ursprünglichen Windows-Konzept, mehrere
> Fenster nebeneinander offen zu halten, geht so gehörig den Bach
> runter.

Allerdings nutzen die meisten Leute das Konzept nicht... wenn man
Windows-Nutzern über die Schulter guckt, sind die Fenster meistens
sperrangelweite offen, also full screen.

Andererseits: Samsung hat für seine Note-Geräte (auch das
5,5"-Phablet) eine Bildschirmteilung in Android 'reingefrickelt - man
kann einige ausgewählte Apps nur auf dem halben Schirm haben. Und das
auf Geräten, auf denen nicht wirklich viel Platz ist. Das Konzept,
das du beschreibst, ist für ausreichend viele Nutzer also wichtig
genug, dass man es selbst am Smartphone haben will. Und Microsoft
macht das am PC kaputt? WTF?

Bewerten - +
Ansicht umschalten Baum an
Anzeige

heise online Themen