Ansicht umschalten Baum an
Avatar von Nalathni

Nalathni

mehr als 1000 Beiträge seit 09.09.2004

24.12.2012 08:31 Permalink

Re: Touch für jedes Display...? Wirklich sinnvoll?

> wenn ich mich nicht irre, dann hat Microsoft irgendwo/irgendwann mal
> behauptet, dass selbst Desktop-TFTs kurzfristig Touch-fähig sein
> werden.

Natürlich will Microsoft sein neues System pushen. So würde ich diese
Aussage sehen. Ich glaube man wird noch lange mit Maus und Tastatur
arbeiten. Und ich finde auch, dass Windows 8 daran nichts ändert -
auch wenn sozusagen ein zusätzliches Touch-OS beiliegt, das meiner
Meinung nach nur für Tablets wirklich sinnvoll ist (obwohl man ja
auch das theoretisch mit Maus und Tastatur bedienen kann).

Trotzdem kann ich mir vorstellen, dass auch Desktop-Monitore immer
öfter Touch-Support bekommen, ähnlich wie Fernseher immer öfter mit
3D-Support ausgestattet sind. Man muss das ja nicht nutzen. Und wenn
es den Hersteller nicht viel kostet, ist es ein zusätzlicher Punkt
auf der Feature-Matrix, mit dem man werben kann.

Wenn man einen Touchscreen auf dem Schreibtisch stehen hat, wird man
wohl kaum ständig "touchen", das wäre viel zu anstrengend. Aber
vielleicht nutzt man die Möglichkeit ab und zu mal, wenn sie sich
anbietet. Eine gute GUI würde sowieso alle Eingabeformen
unterstützen, Maus, Tastatur und Multitouch (so wie heute gute GUIs
sowohl Maus als auch Tastatur unterstützen).

Wenn man Touch-Bedienung zu einer Haupteingabeform auf dem Desktop
machen will, braucht es meiner Meinung nach im Schreibtisch versenkte
Bildschirme, auf die man schaut wie auf ein Stück Papier. Dann wäre
auch "Touchen" nicht so ermüdend. Wahrscheinlich wird man aber
trotzdem eine richtige Tastatur bevorzugen. Und möglicherweise wird
man auch nicht auf die Mausbedienung verzichten wollen.


Bewerten - +
Ansicht umschalten Baum an
Anzeige

heise online Themen