Ansicht umschalten Baum an
Avatar von Mit_linux_wär_das_nicht_passiert

Mit_linux_wär_das_nicht_passiert

mehr als 1000 Beiträge seit 16.11.2001

24.12.2012 00:59 Permalink -33

Richtige Fakten, falsche Schlüsse

> Also: nichts mit: Windows 8 floppt wie Sau, niemand wills haben

Das sind zwei verschiedene Dinge. "Floppen" würde bedeuten, dass MS
damit nicht viel verdient. Danach sieht es in der Tat aus, denn auch
wenn Win 8 durch Dell und andere OEMs in den Privatmarkt gedrückt
wird, sind die lukrativen Geschäftskunden alles andere als begeistert
von Win 8.

"Niemand wills haben" trifft die Sache da schon besser, aber wenn der
PC-Käufer nicht gefragt wird, kann man auch schlecht feststellen, was
er eigentlich will. Da, wo man es feststellen kann, nämlich bei den
einzeln gekauften Enduser-Lizenzen, steht Win 8 nicht gut da
gegenüber seiner älteren Schwester.

> Das war selten so, dass die Kunden in Heerscharen wegen einer 
> neuen WIndows Version die Hardware weggeschmissen haben. 

Ich vermute, dass man sich eher subtile statistische Effekte erhofft
hatte.

> Entgegen aller hier oft verbreiteten Ansicht kann man Windows 8
> natürlich mit Maus und Tastatur bedienen, absolut kein Problem.

"Kein Problem" würde ich nun wirklich nicht sagen, wenn bei einem
Klick auf eine WAV-Datei eine Metro-App aufspringt und alle Fenster
versteckt, in denen man eigentlich arbeiten wollte.

Ich teile Teile deiner Analyse, aber Windows 8 wird trotzdem immer
als die verspielte, unpraktische Variante von Windows 7 gelten, die
es auch ist, und den wirtschaftlichen Erfolg von Windows 7 niemals
erreichen.

Bewerten - +
Ansicht umschalten Baum an
Anzeige

heise online Themen