Ansicht umschalten Baum an
Avatar von Zoldan

Zoldan

187 Beiträge seit 09.02.2000

24.12.2012 02:30 Permalink 100

Touch für jedes Display...? Wirklich sinnvoll?

Hallo zusammen,

wenn ich mich nicht irre, dann hat Microsoft irgendwo/irgendwann mal
behauptet, dass selbst Desktop-TFTs kurzfristig Touch-fähig sein
werden.

Nun meine Frage:
Das kann doch nicht wirklich die Absicht der Industrie sein? Wer
solche Zukunftsprognosen erstellt muss doch auch darüber nachgedacht
haben, wie die Ergonomie einer solchen Bedienung sein soll. Ich bin
ein Fan von großen & qualitativ hochwertigen Displays, deswegen
möchte ich eigentlich gar nicht mit meinen Fingern diesen Screen
berühren und noch weniger, dass dies andere machen könnten. 
Davon abgesehen, bei mir steht das Display ca. 60cm von meinen Augen
entfernt auf den Schreibtisch. Angenommen ich hätte einen
Touch-Screen, so könnte ich die Display Oberfläche gut erreichen.
Aber nun kann jeder mal ausprobieren mit beiden Händen in der Luft
2-3 Minuten am Bildschirm Touch-Gesten auszuführen. 
Ich finde, dass dies anstrengt! Das wird doch in der Praxis kaum
jemand so machen wollen. Aus meiner Sicht wäre die ergonomischer
Lösung, wenn das Display in meinen Schreibtisch eingelassen wäre,
also plan liegt. Dann könnte ich mir eine Touch-Bedienung durchaus
vorstellen, aber davon ist die Technik ja doch noch ein paar Jahre
entfernt, denn der Aufwand wäre doch recht hoch bzw. die zukünftigen
Displays müssten ziemlich flach sein also quasi eine
Schreibtischunterlage darstellen. Ich weiß, das könnte man heute
alles haben, aber es würde einfach zu viel kosten. 

Und ich habe das Gefühl, dass man bewusst oder unbewusst die beste
Bedienungsmöglichkeit für Desktop-Rechner stiefmütterlich behandelt,
nämlich Maus & Tastatur. vielleicht liegt es daran, dass diese Lösung
einfach schon so alt ist und technologisch einfach nicht mehr sexy
genug scheint. 

Bin ich da alleine mit der Meinung oder geht es anderen Usern
ähnlich? 

Bewerten - +
Ansicht umschalten Baum an
Anzeige

heise online Themen