Ansicht umschalten Baum an
Avatar von Bernd Paysan

Bernd Paysan

mehr als 1000 Beiträge seit 11.01.2000

04.04.2013 00:29 Permalink

Re: Das wichtigste Feature fehlt leider noch

ylai schrieb am 3. April 2013 23:23

> Zimond schrieb am 3. April 2013 23:09

> > Probleme seh ich höchstens bei dunklen Bildern wenn auf die Pupille

> Es geht um den Netzhaut. Du willst die Brechungskraft der Linse
> erkennen, und nicht, ob jemand eine aufgeweitete Pupille hat (dafür
> kannst du direkt die Helligkeit des Bildes aufsummieren).

Das ist überhaupt nicht nötig. Wenn du nicht schielst (beide Augen
voll funktionsfähig), dann adaptiert deine Linse zusammen mit der
Fixierung eines Punktes nah oder fern, also mit dem Schielwinkel.
Letzteren zu erkennen ist einfach. Allerdings braucht man dann auch
eine adaptive Korrekturlinse.

Ich glaube aber, dass "immer überall scharf" völlig ausreicht, um
eine ordentliche Illusion hinzubekommen. Denn unserem Hirn ist es
weitgehend egal, wie gut die Tiefenschärfe ist - bei Tageslicht ist
die ja auch besser als in der Nacht, und wir finden den Nacht-Effekt
des "alles ist unscharf" eher als störend.

Bewerten - +
Ansicht umschalten Baum an
Anzeige

heise online Themen