7. Februar 2013 12:54

an Bayer zu bemängeln

Sie haben als Faveon-Nutzer natürlich Recht mit ihren Erfahrungen
bezügl. eines schlechten Rauschverhaltens. Das kann wohl außer Ihnen
kaum jemand beurteilen, weil wir alle mit Bayer fotografieren.

Sie sind andererseits mit ihrem Faveon in der komfortablen Position,
kleine Bilddateien zu produzieren und trotzdem die gleiche Menge an
Details in den Fotos zu haben wie ein Bayer-Fotograf mit > 2x
größeren Dateien! Für mich klingt das nach einer sehr effizienten
Kamera. OK, Bildrauschen ist ein Minuspunkt.

Laury schrieb am 7. Februar 2013 12:32
> Ich wüsste nicht, was es an den Ergebnissen einer D800 zu bemängeln gäbe?
> Oder an der Leica S1, oder den Mittelformat-Rückteilen? 

Bayer ist aber alles andere als perfekt. Das habe nicht nur ich
bemerkt: Wie erklären Sie es sonst, dass die von Ihnen genannten
Firmen (Nikon D800, Leica M-Digital und jetzt auch Pentax) jetzt
extra teure Kamera Modelle ohne Tiefpassfilter herausbringen? 

Dieser Marektinggag verdeutlicht doch, dass man bei Bayer per
Tiefpassfilter die Auflösung des Sensors physikalisch verringern
muss, damit man diese im nächsten Bearbeitungsschritt ohne störende
Moirée-Effekte wieder hochinterpolieren kann! Wenn man diesen Filter
entfernt, wie jetzt massenweise geschehen, dann treten aber auch die
Fehler auf, die der Filter vorher entfernt hat. 

Anders gesagt: Bayer ist eine leichte "Fehlkonstruktion" nach
Marketingvorgaben mit möglichst hoher Auflösung auf dem Papier. Die
von mir geäußerte Idee eines Quasi-Zufallsschemas der Pixel auf einem
Sensor würde zumindest die Notwendigkeit des Tiefpassfilters
physikalisch überflüssig machen. Die Bilder wären bei weniger als
halber Dateigröße dann schärfer als heutige Bayer-Bilder!

Wieviel Potenzial noch im Faveon Sensor verborgen liegt, kann ich
leider nicht einschätzen. Aber da er nicht so intensiv
weiterentwickelt wird wie die viel häufiger verbauten Bayer-Sensoren,
vermute ich, dass da auch noch einiges an Bildqualität zu holen sein
wird! Denken Sie mal an die gewaltigen Fortschritte bei der
Rauschreduzierung in den letzten 2 Jahren!

Anzeige